Werbung
Werbung
Werbung

Hauptgeschäftsführerin verlässt den GVN schon wieder

Der niedersächsische Gesamtverband muss nach knapp sechs Monaten erneut eine neue Verbandsspitze suchen.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Hauptgeschäftsführerin des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN), Dr. rer. pol. Diana Kisro-Warnecke, sucht nach einem knappen halben Jahr eine neue berufliche Herausforderung. Sie habe die ersten Monate als Probezeit aufgefasst und sich dazu entschlossen, sich noch einmal beruflich zu verändern, ließ sie in einer Stellungnahme verlauten. Darin lobt sie gleichzeitig den GVN und das Bildungswerk Verkehrsgewerbe Niedersachsen (BVN), dessen Geschäftsführung sie ebenfalls innehatte, in einer Weise, die keinerlei Rückschlüsse auf die Ursachen ihres Entschlusses zulässt.

Welche neue Aufgabe Kisro-Warnecke anstrebt, ließ sie offen. Adalbert Wandt, der Präsident des GVN, bedauert die Entscheidung sehr und dankte der Ausgeschiedenen für die neuen Impulse, die sie gegeben habe. Das vakante Amt übernimmt kommissarisch Gerhard Ibrügger. Er ist der Geschäftsführer für Güterkraftverkehr und Entsorgung.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung