Werbung
Werbung
Werbung

Taxi-Branchenversicherer stellt zwei neue Mitarbeiter vor

Die VDK Signal Iduna hat einen Nachfolger für den verstorbenen Taxi-Ansprechpartner Ulrich Radzik und einen neuen Gebietsvertreter bestimmt.
Als Gastgeber neben Andreas Bösche (v.r.) und BZP-Präsident Michael Müller stellte Adolf Totzauer-Levermann (VDK) Thomas Rinne und Marc Borucki vor. (Dietmar Fund)
Als Gastgeber neben Andreas Bösche (v.r.) und BZP-Präsident Michael Müller stellte Adolf Totzauer-Levermann (VDK) Thomas Rinne und Marc Borucki vor. (Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Als Gastgeber des traditionellen Leipziger Droschkenkutscherabends stellte Adolf Totzauer-Levermann von der VDK Signal Iduna am 11. April 2016 zwei neue Mitarbeiter vor, die sich seit neuestem um die Belange von Taxi-und Mietwagenunternehmern kümmern.Der eine ist Marc Borucki als direkter Nachfolger des im Herbst verstorbenen Branchen-Ansprechpartners Ulrich Radzik, der andere der Gebietsvertreter Thomas Rinne.

Marc Borucki ist 36 Jahre alt und arbeitet seit 2003 bei der VDK. Seit 2006 ist er im Vertrieb tätig, wo er bei einem Makler erste Kontakte zum mobilen Branche hatte. Sie konnte er intensivieren, seit er ab 2012 mit der Kalkulation der Tarife für Taxi- und Mietwagenunternehmer betraut war. Borucki versprach, er wolle wie sein Vorgänger die Schnittstelle zwischen dem Innen- und dem Außendienst sein und vollumfänglich alle Taxi- und Mietwagen-Belange vertreten.

Thomas Rinne ist 40 Jahre alt und arbeitet seit 16 Jahren für die VDK. Er soll die Regionen Nordrhein-Westfalen und Hessen betreuen.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung