Werbung
Werbung
Werbung

IHK Bielefeld informiert über brennende Taxi-Themen

Neben den Dauerbrennern Mindestlohn und Fiskaltaxameter geht es auch um ein Gutachten zur Reform des Personenbeförderungsgesetzes.
Wie im Oktober 2014 hat Volker Uflacker von der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld ein interessantes Programm zusammengestellt. (Foto: Dietmar Fund)
Wie im Oktober 2014 hat Volker Uflacker von der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld ein interessantes Programm zusammengestellt. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Am Mittwoch, dem 29. Juni von 14 bis 17.30 Uhr bietet die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld in ihren Räumlichkeiten eine Informationsveranstaltung für Taxi- und Mietwagenunternehmer. Dort geht es um die mit dem Mindestlohn verbundenen Aufzeichnungspflichten, die Einführung des Fiskaltaxameters und um ein Gutachten der baden-württembergischen Industrie- und Handelskammern zu einer Reform des Personenbeförderungsgesetzes.

In Bielefeld referieren der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN), Benjamin Sokolovic, Edo Diekmann von der Oberfinanzdirektion Niedersachsen, Christoph Fricke vom Hauptzollamt Bielefeld und Prof. Dr. Frank Wichert von der Hochschule Worms. Gastgeber sind der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Harald Grefe und sein Taxi-Spezialist Volker Uflacker, der die Veranstaltung moderieren wird.

Schon um 13 Uhr stehen einige Aussteller bereit, bei denen man sich über Fiskaltaxameter und die damit verbundene Datenspeicherung informieren kann. Organisator Volker Uflacker kündigt an, dass tesymex, HALE, Semitron, Digitax, Taxitronic, Kienzle Argo Taxi International, Frogne sowie MPC Software als Ansprechpartner mitmachen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei. Da die Plätze begrenzt sind, sollte man sich zügig anmelden. Möglich ist dies nur über die Internetseite der IHK Ostwestfalen.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung