Sachlicher Film informiert über Taxi-Novelle

Der Sender ZDF Zoom hat einen gut halbstündigen, sehr sachlichen Film über den Wettstreit zwischen Plattformen und dem Taxi-Gewerbe gedreht.

Die Dokumentation von ZDF Zoom ist für die Taxi-Branche echt sehenswert. (Screenshot: Dietmar Fund)
Die Dokumentation von ZDF Zoom ist für die Taxi-Branche echt sehenswert. (Screenshot: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Wenn der Bundesrat Ende März 2021 die Reform des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) in der vom Bundestag beschlossenen Form verabschiedet, bleibt es bei unterschiedlichen Bedingungen für ein und dieselbe Dienstleistung. Es herrscht dann also nicht der faire Wettbewerb zwischen dem Taxigewerbe und Wettbewerbern wie Uber und Free Now, den die Bundesregierung mit der Neuregelung herbeiführen wollte. Zu diesem Schluss kommt eine gut halbstündige Dokumentation von ZDF Zoom, die den Titel „Taxi gegen Uber & Co.“ trägt. Auf sie hat der Bundesverband Taxi und Mietwagen (BVTM) in seinem Mitglieder-Rundschreiben hingewiesen und gleich einen Link mitgeschickt.

Die sehr sachliche Dokumentation verdeutlicht, dass Vermittlungsplattformen wie Uber die Verantwortung für die Bezahlung der Fahrer auf ihre Subunternehmer abwälzen und zum Teil ganz andere Angaben zur Entlohnung machen als die Fahrer selbst. Zu Wort kommen in der Dokumentation mehrmals Ubers Deutschland-Chef Christoph Weigler und der Mietwagenunternehmer Thomas Mohnke, der zu seinen Subunternehmern gehört. Die BMW- und Daimler-Tochter Free Now wird nur mit einem Schwenk über eines ihrer Fahrzeuge mit einbezogen. Der Autor interviewt auch Michael Oppermann, Geschäftsführer des BVTM.

Der Beitrag geht auch auf Gerichtsverfahren gegen Uber in England und in Deutschland ein. Er schafft es sogar, die Pflichten der Taxifahrer und sperrige Begriffe wie die Rückkehrpflicht schlüssig zu erklären. Einziger kleiner Schnitzer: Beim behördlichen verordneten Taxi-Tarif ist von einem Kilometer-Tarif die Rede. Die Zeit-Komponente, die über den Taxameter beigesteuert wird, bleibt außen vor.

Den sehenswerten Film kann man leicht abrufen, wenn man über die Suchmaschine seinen Titel eingibt. Dann erhält man sofort den Link zum Beitrag.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)