Volvo und Uber entwickeln autonom fahrende Autos

Die Unternehmen investieren 300 Millionen US-Dollar in das gemeinsame Projekt.
Der Hersteller Volvo entwickelt gemeinsam mit dem Online-Fahrdienst-Vermittler Uber autonom fahrende Autos. (Foto: Volvo)
Der Hersteller Volvo entwickelt gemeinsam mit dem Online-Fahrdienst-Vermittler Uber autonom fahrende Autos. (Foto: Volvo)
Redaktion (allg.)

Der schwedische Hersteller Volvo will gemeinsam mit dem Online-Vermittlungsdienst für Fahrdienstleistungen Uber die nächste Generation autonom fahrender Autos entwickeln. Das teilt die Volvo Car Germany GmbH mit Sitz in Köln mit.

Demnach investieren die beiden Unternehmen rund 300 Millionen US-Dollar (264,85 Millionen Euro) in das gemeinsame Projekt. Das von Volvo produzierte Modell soll auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basieren, auf der bereits die Volvo 90er Topbaureihe um den Volvo XC90 und den Volvo S90 aufbaut. Die modulare Plattform sei von Beginn an auf alternative Antriebstechnik und moderne Technik insbesondere für autonomes Fahren ausgelegt. Nun sollen Ingenieure beider Unternehmen zusammenarbeiten, um die erforderlichen Sicherheitssysteme und weitere Besonderheiten für das autonome Fahren auf die SPA-Plattform zu übertragen.

Sowohl Volvo als auch Uber wollen das Basisfahrzeug für ihre jeweilige Strategie nutzen. Laut dem Hersteller wird Uber das Auto um selbst entwickelte Techniken zum autonomen Fahren ergänzen. Volvo will einen weiteren Schritt hin zum vollautonomen Fahrerlebnis machen.

Von der Kooperation erhoffen sich die Unternehmen eine Weiterentwicklung der Automobilbranche hin zu mehr Sicherheit auf den Straßen.

 

(jm)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)