Bad Bevensen Marketing bietet ein Kultur-Taxi

Das Kooperationsangebot zweier Taxi- und Mietwagenunternehmen ersetzt eine eingestellte Kurbahn, die auf Rädern gefahren ist.
In Bad Bevensen fährt ab sofort das "Kultur-Taxi", mit dem Gäste sich von einer Veranstaltung in ihr Hotel fahren lassen können. (Foto: Bad Bevensen Marketing GmbH)
In Bad Bevensen fährt ab sofort das "Kultur-Taxi", mit dem Gäste sich von einer Veranstaltung in ihr Hotel fahren lassen können. (Foto: Bad Bevensen Marketing GmbH)
Dietmar Fund

Elektrisch und auf Gummirädern rollte eine behindertengerechte Kurbahn durch Bad Bevensen, bis sie der Stadt nach fast zwei Jahren zu teuer wurde. Daraufhin heckte die Bad Bevensen Marketing GmbH zusammen mit den örtlichen Taxi- und Mietwagenunternehmen Bevenser Autoruf und Autoruf 3012 als Alternative das Kultur-Taxi aus. Gäste mit einer Kurkarte können für einen Euro ein Ticket kaufen und sich dann von einer der größeren Veranstaltungen in ihr Hotel fahren lassen.

Die Fahrten werden als Sammelfahrten mit bis zu drei Kleinbussen auf Transporter-Basis abgewickelt und als „Sammel-Kultur-Taxi“ beworben. Da die Unternehmerin Susanne Gemballa und der Unternehmer Matthias Knak dafür Mietwagen einsetzen, haben sie die Konditionen mit der Bad Bevensen Marketing GmbH vereinbart. Die Tickets müssen nicht sie verkaufen, sondern nur die Tourist-Information am Kurhaus und das Personal an den Abendkassen. Außerdem kann man sie im Internet erwerben. Demnächst sollen die Tickets auch über die Rezeptionisten der Hotels verkauft werden.

Ein ähnliches Konzept für Sammeltouren für die Heimfahrt von Theatervorführungen gab es schon 2010 in Lübeck (taxi heute berichtete). In Fürth wurden 2013 Kulturtaxifahrer ins Leben gerufen. Sie sind aber nichts anderes als besonders ausgebildete Taxifahrer, die wie in anderen Städten auch als Gästeführer fungieren.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)