Werbung
Werbung
Werbung

Man muß wie ein Kunde denken

Tom Tomaschko und seine Frau Anita suchen immer wieder Werbemittel, die ihren Kunden nutzen und ihre Taxi-Nummer so in guter Erinnerung halten.

Seine Werbemittel kauft das Unternehmen immer in Mengen, die für zwei bis drei Jahre reichen. | Bild: Dietmar Fund
Seine Werbemittel kauft das Unternehmen immer in Mengen, die für zwei bis drei Jahre reichen. | Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Taxi-Werbung

Cham ist eine Kleinstadt mit 16.700 Einwohnern, liegt in der Oberpfalz und hat ein ländlich geprägtes Hinterland. Wie in vielen anderen Regionen Deutschlands leben die Taxi- und Mietwagenunternehmer dort hauptsächlich von Krankenfahrten und Firmenaufträgen. Der Gelegenheitsverkehr spielt keine große Rolle. Tom Tomaschko hat dort im April 2006 das Unternehmen seines Vaters mit vier Taxi- und Mietwagenkonzessionen übernommen. Seine Frau Anita Panzer-Tomaschko war damals noch Floristin. Rasch zog sie sich immer mehr aus diesem Beruf zurück und legte schließlich ebenfalls die Unternehmerprüfung ab.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Man muß wie ein Kunde denken
Seite 16 bis 17 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung