Werbung
Werbung
Werbung

Die Taxi-Pakete werden nicht größer

Vier deutsche Marken gehen in der Taxi-Welt voran. Das zeigt die aktuelle Marktübersicht.

Michael Grünig (l.) und Peter Szitar und haben über ihren Service eine große Taxiflotte zu ihrem neuen Arbeitgeber Autohaus Körmer mitgenommen. Bild: Dietmar Fund
Michael Grünig (l.) und Peter Szitar und haben über ihren Service eine große Taxiflotte zu ihrem neuen Arbeitgeber Autohaus Körmer mitgenommen. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Taxi-Konditionen

Für die mobile Branche war 2018 ein bewegtes Jahr. Die Diskussion über Diesel-Fahrverbote und die Umstellung der Abgasmessungen auf den neuen WLTP-Standard haben bei vielen Taxi- und Mietwagenunternehmern die Beschaffung neuer Fahrzeuge gehörig durcheinandergebracht. Noch dazu gab es mehrere Wechsel bei den Taxi-Ansprechpartnern der Industrie, durch die das Verständnis mancher Marken für die Bedürfnisse der mobilen Branche nicht zugenommen hat.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Die Taxi-Pakete werden nicht größer
Seite 16 bis 19 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung