Werbung
Werbung
Werbung

On-Demand-Verkehre brauchen Taxiunternehmer

Mehrere Referenten beklagten bei einem Seminar über bedarfsgerechte Sammelverkehre, dass sie auf dem Land zu wenige Taxiunternehmer als Kooperationspartner fänden.

Unter den 71 Teilnehmern waren nur zwei Taxi-Funktionäre, aber kein einziger Taxi- oder Mietwagenunternehmer. Bild: Dietmar Fund
Unter den 71 Teilnehmern waren nur zwei Taxi-Funktionäre, aber kein einziger Taxi- oder Mietwagenunternehmer. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Sammelverkehre

„Taxiunternehmer muss man regelrecht dazu drängen, Anruf-Sammel-Taxis zu übernehmen. Sie müssen eigentlich nur fahren, aber wir sind inzwischen über jeden froh, der für uns fährt“: Das sagte Heike Kopp, Leiterin des Nahverkehrsamtes beim Landratsamt Rottweil, beim Seminar „Bedarfsverkehre oder Mobilität On-Demand“ zu taxi heute. Es fand am 18./19. Oktober 2018 in Hannover statt und wurde von Eckardt Software Management (ESM) veranstaltet. Kopp referierte dort über die Entwicklung beim Anrufbus des Landkreises Rottweil, den seit langem das Schramberger Taxiunternehmen Taxi-Ehret abwickelt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel On-Demand-Verkehre brauchen Taxiunternehmer
Seite 16 bis 18 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung