Werbung
Werbung
Werbung

Tablet-PC an Kopfstützen sollen in Taxis werben

Unter der Bezeichnung „Taxipad“ verbreitet ein von Vodafone unterstütztes Unternehmen lokale Werbung.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Mit der Ausstattung von zunächst 150 Düsseldorfer Taxen mit Tablet-PC an den Kopfstützen der Beifahrersitze startet die 2014 gegründet Taxipad Europe GmbH ein Pilotprojekt zur Werbung in Taxis. Das Düsseldorfer Unternehmen United Digital Screens (UDS) ist dabei als exklusiver Vermarkter von Werbeinhalten tätig, die den Fahrgästen präsentiert werden, während sie auf dem Touchscreen zum Beispiel nach Informationen über Hotels, Restaurants oder Flugverbindungen suchen.

Am 10. Dezember 2014 soll das Projekt in Kooperation mit Taxi Düsseldorf starten. Vorbereitungen für die Einführung in sechs größeren deutschen Städten und in ausländischen Metropolen liefen bereits, teilt das Unternehmen mit.

Zu den drei Gründern von Taxipad zählt Taner Gecer, der sechs Jahre lang das Düsseldorfer Taxiunternehmen seines Vaters als Geschäftsführer geleitet hat. Engagiert bei Taxipad Europe ist auch Vodafone Global Enterprise. Das Unternehmen beabsichtigt, „in wenigen Monaten“ auch das Bezahlen der Taxifahrt per Touchscreen zu integrieren. Bis dato lockt Vodafone die Taxifahrer mit einem kostenlosen LTE-Hotspot für den Internetzugang. Außerdem sollen sie oder die Unternehmer eine Prämie bekommen, wenn sie kostenlose Prepaid-Karten exklusiv an die Fahrgäste verteilen, sobald die Kunden diese aufladen.

Nähere Informationen hält Taxipad auf der Internetseite www.taxipad.eu bereit. Dort werden auch Taxiunternehmen als Partner angesprochen.

Ein Projekt mit TV-Nachrichten und Werbe-Einblendungen auf Bildschirmen, die an der Kopfstütze befestigt waren, gab es vor ein paar Jahren schon in Stuttgart. Man hat seither in der Fachwelt nichts mehr darüber gehört.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung