Startknopf für digitale Werbedisplays auf Taxis ist gedrückt

In Hamburg wird die regional wechselnde Dachwerbung seit dem 12. Januar 2017 mit dem Segen der Behörde erprobt.
So sieht der Aufbau auf dem Taxidach aus, der jetzt in Hamburg mit digitaler Werbung erprobt wird. (Foto: Taxi-AD)
So sieht der Aufbau auf dem Taxidach aus, der jetzt in Hamburg mit digitaler Werbung erprobt wird. (Foto: Taxi-AD)
Dietmar Fund

Den „Startknopf“ für die Erprobung digitaler Werbedisplays auf Taxi-Dächern hat wurde am 12. Januar 2017 in Hamburg gedrückt. Ans Werk machte sich nicht nur Falk Röbbelen, Geschäftsführer des Werbeunternehmens Taxi-Ad. Vielmehr holte er sich die Unterstützung von Dr. Rolf Bösinger, Staatsrat in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg. Außerdem assistierte der Sprecher der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft, Hansjörg Schmidt.

Bösinger verwies darauf, dass das Pilotprojekt durch das lichttechnische Institut der Universität Karlsruhe begleitet wird. Diese „modernste Taxiwerbung der Welt“ zeige, dass Hamburg eine „Innovationsmetropole“ sei. Der Bürgerschaftsabgeordnete Hansjörg Schmidt begrüßte, dass das Werbeunternehmen auch kostenlos Werbemotive der Hansestadt einspielt und damit auch wohltätige Zwecke unterstützen könne.

Die kostenlose Werbemöglichkeit werden laut Falk Röbbelen auch die Taxizentralen Hansa Funktaxi eG und prima clima mobil GmbH nutzen können. Den Taxiunternehmern stellt er Mehreinnahmen von bis zu 500 Euro pro Monat in Aussicht, weil man mit regionaler und lokaler Werbung neue Werbekunden erreichen könne.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)