Badener Verband tagt mit wenigen Taxlern

Auf der Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Taxi / Mietwagen trat Verbands-Geschäftsführer Tobias Lang für eine stärkere Mitwirkung im Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. ein.

Verbandsgeschäftsführer Tobias Lang möchte im Bundesverband Taxi und Mietwagen auf die Belange des ländlichen Raums achten. (Foto: Dietmar Fund)
Verbandsgeschäftsführer Tobias Lang möchte im Bundesverband Taxi und Mietwagen auf die Belange des ländlichen Raums achten. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Das Thema Corona hatte die Verbands-Geschäftsstelle im Griff. In unzähligen Telefon- und Video-Konferenzen bis hinauf zum Verkehrsminister mussten immer wieder Neuregelungen besprochen werden, die oft zum Teil über Nacht in Kraft getreten waren. Nebenbei wurden mit der AOK und dem Verband der Ersatzkassen (VDEK) gute neue Rahmenverträge behandelt, während die DAK ausschert und mit Einzelverträgen so genannte Premium-Partnerschaften anstrebt. Mit denen hätte der Verband kein Problem, wenn die Unternehmer sie nicht unterschreiben würden. Diese Bilanz über die fast zwei Jahre seit der letzten Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Taxi / Mietwagen des Verbandes des Verkehrsgewerbes Baden e.V. zog am 2. Oktober 2021 Geschäftsführer Tobias Lang.

Noch am Vorabend hatte er von 36 Anmeldungen gesprochen, die auch schon unter der sonst üblichen Zahl von rund 50 Teilnehmern gelegen hatten. Erschienen waren aber noch weitaus weniger, was Lang in seiner Begrüßung als enttäuschend bezeichnete.

Lang erklärte, der Verband sei auf seinem Weg zu einer Vereinheitlichung der Taxi-Tarife weiter vorangekommen. Die Soforthilfen hätten in Baden-Württemberg gut gegriffen. Impffahrten durchzuführen, sei nur punktuell gelungen. Bei den Schülerfahrten habe jeder Landkreis etwas Anderes gemacht. „Wir sind nicht über den Berg“, warnte Lang. „Ich glaube nicht, dass Geschäftsreisen in dem Umfang wie zuvor wiederkommen.“

Als größtes der nun anstehenden Themen bezeichnete der Geschäftsführer die Umsetzung der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG). Der Verband habe vom Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) gefordert, hierbei nicht den ländlichen Raum zu vergessen. Aus dieser Forderung sei ein bedauerlicher Prozess geworden, der zu Austritten von Verbänden zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt geführt habe. Der Badener Verband habe sich hingegen dafür entschieden, im BVTM stärker mitzuwirken. Bärbel von Teuffel vertritt den badischen Verband dort inzwischen als Vorstandsmitglied.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)