Werbung
Werbung
Werbung

Neue App für schnelle Meldung von Unfallschäden

Ein Hamburger Start-up könnte mit seiner App auch Schadenmeldungen von Taxifahrern per Smartphone oder Tablet ermöglichen, die dann unabhängig von einem Versicherer die Abwicklung beschleunigen sollen.

Benjamin Piesche (im Hintergrund) hat die App myschaden24.com entwickelt und vertreibt sie auch. (Foto: myschaden24.com)
Benjamin Piesche (im Hintergrund) hat die App myschaden24.com entwickelt und vertreibt sie auch. (Foto: myschaden24.com)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

myschaden24.com nennt sich ein Hamburger Start-up, das die digitale Erfassung und Abwicklung von Unfallschäden unabhängig von Versicherern beschleunigen möchte. Die App ist für die Apple- und die Android-Welt verfügbar. Sie soll handschriftlich auszufüllende Schadenmeldungen ersetzen.

Der Hintergedanke der Entwickler ist es, mit der sofortigen Sicherung und Weiterleitung aller für eine korrekte Schadenregulierung wichtigen Informationen die Zeit für die Schadenabwicklung „extrem zu verkürzen“, wie sie schreiben. Alle am Workflow beteiligten Personen erhielten den gleichen und schnellen Zugriff auf Daten und Beweise.

Informationen, Fotos und weitere Beweise sollen die verunfallten Fahrer digital an das „Competence Center“ von myschaden24.com übermitteln. Einzelfälle würden dort geprüft und nötige Schritte zur schnellen Abwicklung kurzfristig mit dem App-Nutzer abgestimmt, verspricht das Unternehmen. Man wolle so verhindern, dass die gegnerische Versicherung die Abwicklung des Schadens steuere. Der Nutzer kann den Schaden anhand der digital erfassten Daten selbst bei der Versicherung geltend machen oder mit der Intertax Expert Gutachtenmanagement GmbH aus Zeven und Ihren rund 400 Gutachten-Partnern zusammenarbeiten.

Interessant für Taxi- und Mietwagenunternehmer ist die App auf jeden Fall, weil ihre Fahrer häufig in Unfälle verwickelt werden. Darüber hinaus könnte für sie auch von Interesse sein, dass sich die App in mehreren Sprachen programmieren lässt. Aktuell stehen sieben Sprachen zur Verfügung. Laut dem Business-Development-Manager Benjamin Piesche sieht die App fast keine Freitexteingaben vor.

Der App-Anbieter finanziert seine Arbeit über eine vorgangsbezogene Pauschale „im einstelligen Euro-Bereich“. Wenn ein größeres Unternehmen wie etwa eine Taxizentrale die App mit eigenem CI und Logo anbieten möchte, kommen Programmierkosten von 3.500 Euro hinzu.

Mit Apps zur schnelleren Schadenabwicklung sind auch schon Versicherer an ihre Kunden herangetreten.

Die neue App wird auf der Karlsruher Nutzfahrzeugmesse NUFAM 2019 vorgestellt. Parallel zu ihr tagt am Samstag, dem 28. September 2019 auch der Verband des Verkehrsgewerbes Baden auf dem Messegelände. Dort sind auch Taxi- und Mietwagenunternehmer vertreten, die sich in einer Pause bei myschaden24.com umschauen könnten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung