Taxameter-Spezialist erlag einem Schlaganfall

Der griechische Taxameter-Hersteller Semitron und sein deutscher Partner Jürgen Weberpals trauern um Peter Heedfeld, der den deutschen Markt als Importeur erschlossen hat.

Peter Heedfeld (l.) genoss immer den engen Austausch mit der Taxibranche wie hier bei einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld im Jahr 2016. (Foto: Dietmar Fund)
Peter Heedfeld (l.) genoss immer den engen Austausch mit der Taxibranche wie hier bei einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld im Jahr 2016. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Im Alter von 76 Jahren ist am 18. Februar 2022 Peter Heedfeld aus Bielefeld einem Schlaganfall erledigen, dessen Folgen er aufgrund schwerer Vorerkrankungen nicht mehr überwinden konnte. Um ihn trauern mit Brigitte Heedfeld und der Familie der Kölner Umrüster Jürgen Weberpals und die Geschäftsführung von Semitron. Weberpals hatte den Verstorbenen vor sieben Jahren kennengelernt und war auf dessen Bestreben hin vor sechs Jahren in die Geschäftsführung der in Bielefeld angesiedelten Heedfeld Taxameter GmbH eingetreten.

„Ich habe Peter als sehr geradlinigen und engagierten Menschen schätzen gelernt“, Jürgen Weberpals. „Peter hat mir mit seiner Erfahrung den Einstieg in die Heedfeld Taxameter GmbH sehr erleichtert. Immer war er an neuen Dingen und Entwicklungen interessiert, die er zielstrebig verfolgte, wenn es sein musste, auch am Wochenende.“ Heedfeld sei die erfolgreiche Markteinführung der Semitron-Produkte in Deutschland und in Österreich zu verdanken.

Der Verstorbene habe als verantwortungsbewusster Mensch frühzeitig an die Zukunft der Heedfeld Taxameter GmbH gedacht. Derzeit ist Jürgen Weberpals der einzige Geschäftsführer. Zuvor hatte Peter Heedfeld die Geschäftsleitung.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)