Marco Herrmann verkauft seinen Taxi-Familienbetrieb

Den Betrieb des großen Hofer Taxi- und Mietwagenunternehmers hat der Münchner Hubertus Neef übernommen.

Hubertus Neef übernimmt nicht nur auf dem Foto das Steuer im ehemaligen Betrieb von Manuela und Marco Herrmann. (Foto: Taxi Herrmann)
Hubertus Neef übernimmt nicht nur auf dem Foto das Steuer im ehemaligen Betrieb von Manuela und Marco Herrmann. (Foto: Taxi Herrmann)
Dietmar Fund

Zum 1. Februar 2023 haben der Hofer Taxi- und Mietwagenunternehmer Marco Herrmann und seine Frau Manuela ihren Betrieb Herrmann Taxi 3033 an den Münchner Unternehmer Hubertus Neef übergeben. Das Familienunternehmen bestand seit 95 Jahren. Es habe sich zu einem „lokalen Marktführer und Mobilitätsprofi“ entwickelt, heißt es in einer Presserklärung zum Besitzerwechsel.

In den letzten Jahren hatte sich Marco Herrmann als einer der ersten Unternehmer seiner Branche beim On-Demand-Verkehr „Hofer LandBus“ engagiert (taxi heute berichtete). Außerdem war er Mitglied der Pastoralen Taxi-Erfa-Gruppe, an deren Tagungen er allerdings bislang noch nicht teilgenommen hatte.

Der neue Eigentümer Hubertus Neef kam als Projektmanager in verantwortliche Positionen in der Automobilindustrie und der Dienstleistungsbranche. Er habe nun den lang geplanten Schritt konsequent umgesetzt, ein erfolgreiches Unternehmen in einer zukunftsträchtigen Sparte zu übernehmen und weiter zu entwickeln, heißt es in der Pressemitteilung. Neef wolle die Mobilität durch Digitalisierung und Prozessoptimierung neu definieren.

Konkret ist die Rede von einer vollautomatisierten Flottensteuerungssoftware, die Fahrer entlasten und die Wartezeiten für die Kunden verringern soll. Die Zahl der Mitarbeitenden solle bald von 87 auf 100 steigen. Gesucht würden insbesondere ein weiterer Geschäftsführer und weitere kaufmännische Angestellte.

Logobanner Liste (Views)