Werbung
Werbung
Werbung

Berufskleidung: Auf Qualität achten

Der Tragekomfort ist neben anderen ein wichtiges Kriterium und zahlt sich bei der Auswahl von Berufsbekleidung langfristig aus.

Damit die Freude an der Berufskleidung lange währt, sollten wichtige Qualitätskriterien beim Kauf beachtet werden. (Foto: HUSS-VERLAG)
Damit die Freude an der Berufskleidung lange währt, sollten wichtige Qualitätskriterien beim Kauf beachtet werden. (Foto: HUSS-VERLAG)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Nur auf den Preis zu schauen, ist beim Kauf von Berufsbekleidung eher von Nachteil. Auf welche Details es zu achten gilt, hat die Deutsche Berufskleider-Leasing (DBL) zusammengefasst.

Um Farbe, Form und Funktion der Berufskleidung langfristig zu erhalten, rät der DBL-Experte Thomas Krause zuallererst auf das geeignete Material zu schauen und rät zu strapazierfähigen farbbeständigen Mischgeweben, die zumindest zu 50 Prozent aus Polyester bestehen sollten. Sie führten bei schweißtreibenden Tätigkeiten die Feuchtigkeit besser ab, als reine Baumwolltextilien und seien obendrein gut waschbar. Aus hygienischen Gründen sollte eine Reinigung bei 60 Grad möglich sein, so der Rat des DBL-Experten.

Darüber hinaus ist eine gute Passform entscheidend, die Bück, Streck- und Hebebewegungen gut mitmacht und unterstützt. So können z.B. zusätzliche Bewegungsfalten oder Stretcheinsätze an Ärmeln, Knie und Taille für mehr Bewegungsfreiheit bei der Arbeit sorgen. Ein wichtiger Fokus liegt zudem auf guter Verarbeitung, um einem vorzeitigen Verschleiß aufgrund minderwertiger Materialien zu vermeiden.

Auch funktionale Ausstattungsmerkmale, wie zusätzliche Taschen im Ärmel-, Brust-, Rücken oder Seitenbereich zum Verstauen von etwaigen Arbeitsmitteln oder zusätzliche Gürtelschlaufen für einen besseren Sitz, sollte man im Blick haben. Wichtig auch – die Qualität von Reiß- und Klettverschlüssen, Knöpfen sowie Schnallen. Beim täglichen Einsatz dürfen sie weder klemmen, rosten, schmelzen oder gar einlaufen und sollten ein einfaches Handling ermöglichen.

Auch noch so gute Arbeitskleidung muss irgendwann einmal zur Reparatur. Deshalb rät Thomas Krause schon im Vorfeld auf „Reparaturfreundlichkeit“ zu achten. Gut geplante Kollektionen seien so gestaltet, dass manuelle Arbeiten daran schnell und einfach durchgeführt werden können. Und last not least sind langfristige Nachbestellmöglichkeiten und schnelle Lieferzeiten ebenfalls wichtige Entscheidungsmarker, die beim Kauf berücksichtigt werden sollten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung