Werbung
Werbung
Werbung

Krankenhaus Braunau bietet Schul-Taxi an

Die Kinder von Mitarbeitern, die früh anfangen müssen, werden jetzt mit Taxis zur Schule in Braunau oder ins bayerische Simbach gebracht.

Vom Krankenhaus St. Josef werden Erstklässler mit dem Taxi zur Schule gefahren. (Foto: Krankenhaus St. Josef Braunau)
Vom Krankenhaus St. Josef werden Erstklässler mit dem Taxi zur Schule gefahren. (Foto: Krankenhaus St. Josef Braunau)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Das Krankenhaus St. Josef aus der oberösterreichischen Grenzstadt Braunau hat einen besonderen Taxi-Service auf den Weg gebracht, an dem sich auch deutsche Krankenhäuser ein Beispiel nehmen könnten. Weil für viele Mitarbeiter die Arbeit schon um 7 Uhr beginnt, ihre Kinder in der österreichischen Volksschule aber erst ab 7.25 Uhr betreut werden, bietet die Personalleitung betroffenen Mitarbeitern an, ihre Kinder zuerst ins Krankenhaus mitzubringen, wo sie in professionelle Obhut kommen. Anschließend werden sie rechtzeitig mit dem Taxi zur Schule gebracht.

Angefahren wird nicht nur die Volksschule Braunau, sondern auch die Grundschule im bayerischen Simbach am Inn. Es ist mit Braunau über eine Innbrücke verbunden. Das Angebot gilt für alle Erstklässler.

Ins Leben gerufen hat die Aktion Personalleiterin Dr. Mag. Helene Mayerhofer zum Beginn des Schuljahres 2019/2020 Mitte September. Sie hat dafür mit einem Taxiunternehmen eine Tagespauschale für alle Schultage und bestimmte Fahrtrouten uvereinbart, die monatlich abgerechnet wird. Derzeit läuft die Erprobungsphase mit zwei Kindern. Bei Bedarf würden weitere Kinder hinzugenommen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung