Stadtwerke Krefeld passen On-Demand-Verkehr an Kunden an

Die Betriebszeiten der von Taxi- und Mietwagenunternehmer Michael Knorrek durchgeführten Verkehre mit elektrisch angetriebenen Londontaxis werden analog zu Wünschen der Kunden auf den frühen Abend ausgedehnt und dafür früh morgens beschnitten.

Die nächtlichen Einsatzzeiten des „mein SWCAR“ wurden an die Wünsche der Kunden angepasst. (Foto: Stadtwerke Krefeld)
Die nächtlichen Einsatzzeiten des „mein SWCAR“ wurden an die Wünsche der Kunden angepasst. (Foto: Stadtwerke Krefeld)
Dietmar Fund

Nach einem Jahr Betrieb mit inzwischen 6.200 registrierten Nutzern passen die Stadtwerke Krefeld ihr On-Demand-Angebot „mein SWCAR“ verstärkt an die Wünsche ihrer Kunden an. Die fahrplanlos und zwischen virtuellen Haltestellen verkehrenden, elektrisch angetriebenen Siebensitzer können ab dem 1. September 2020 nicht mehr erst um 20 Uhr, sondern schon um 18 Uhr gebucht werden. Damit sollen Kunden das Angebot beispielsweise auch schon zur Fahrt ins Kino oder zu einem Restaurant nutzen können und nicht erst für die Rückfahrt.

Weil die späten Fahrten unter der Woche nur wenig gefragt waren, wird die nach vorn erweiterte Betriebszeit nachts eingespart. Die letzten Fahrten können dann wochentags nur bis 1 Uhr gebucht werden. In den Nächten zwischen Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag bleibt es dagegen beim Betriebsschluss um 4 Uhr.

Eine weitere Neuerung betrifft die Preisstruktur. An die Stelle der bisherigen Staffelung bis 2, 5, 10, 15 und 20 Kilometer gemessen an der idealen Fahrtstrecke ist jetzt die Luftlinie zwischen Abfahrts- und Zielort maßgebend und wird in 1-km-Schritten eingeteilt. Geänderte Rabatte für Inhaber von Zeitkarten und für Mitfahrer runden die Neuerungen ab. Während der Corona-Abwehrmaßnahmen verkehren die Fahrzeuge übrigens ohne das eigentlich angestrebte Pooling, das Software-Lieferant ioki anfangs in Krefeld mit erprobt hat.

Betrieben werden die batterieelektrisch angetriebenen LEVC TX vom Krefelder Taxi- und Mietwagenunternehmer Michael Knorrek. Er und seine Tochter Michelle bringen laufend ihre Erfahrungen aus der Personenbeförderung in das Projekt ein, wie taxi heute in der Ausgabe 3-4/2020 berichtet hat. Den Stadtwerken Krefeld war dies leider wie schon bei der Ankündigung ihres On-Demand-Konzepts keine Erwähnung wert.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)