Werbung
Werbung
Werbung

Die Marke Borgward kommt wieder

Aus chinesischer Produktion rollt zunächst ein SUV namens BX7 an.
Der SUV Borgward BX 7 TS hat unter anderem Xenon-Scheinwerfer und ein Panorama-Glasdach. (Foto: Borgward)
Der SUV Borgward BX 7 TS hat unter anderem Xenon-Scheinwerfer und ein Panorama-Glasdach. (Foto: Borgward)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Für 37.143 Euro (ohne MwSt.) kann man ab sofort den SUV Borgward BX7 TS Limited Edition über das Internet bestellen. Die neu auferstandene Marke verspricht, für diesen Preis ein Fahrzeug mit kompletter Ausstattung zu liefern. Die in Stuttgart ansässige Borgward Group AG spricht von Probefahrt-Zentren, von mobilen Verkaufsteams und von einer Auslieferung direkt beim Kunden.

Für den Service hat das Unternehmen einen Vertrag mit der Werkstattkette A.T.U. geschlossen. Sie verfügt derzeit über 577 Standorte in Deutschland. Die Marke bietet eine Garantie über 4 Jahre oder 120.000 Kilometer und will die Mobilität im Ausland über den ADAC sichern.

An den Start geht ein Allradler mit einem Vierzylinder-Benziner gemäß der Abgasnorm Euro 6b, die nicht den neuesten Stand widerspiegelt. Er leistet 165 kW/224 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern. Mit einem kombinierten Verbrauch von 8,9 Litern Superbenzin nach der alten Norm NEFZ dürfte er für das mobile Gewerbe trotz einer Sechsgang-Wandlerautomatik nicht unbedingt die erste Wahl sein.

In Vorbereitung ist dem Vernehmen nach eine Elektro-Version, die dann auch in Deutschland gebaut werden soll. Das Einstiegsmodell kommt aus chinesischer Produktion.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung