Werbung
Werbung
Werbung

Niederflur-Sprinter für den Pkw-Führerschein

Ein Umbau des niederländischen Busherstellers VDL Bus & Coach könnte für den Linienersatzverkehr durch Taxi- und Mietwagenunternehmer interessant sein.
Der Niederflur-Sprinter von VDL hat eine breite Einstiegstür mit einer sehr einfachen Rampenlösung. (Foto: Dietmar Fund)
Der Niederflur-Sprinter von VDL hat eine breite Einstiegstür mit einer sehr einfachen Rampenlösung. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Beim TecForum in Hamburg präsentierte das Aufbauhersteller-Zentrum der Daimler AG am 27. Oktober 2015 einen niederflurigen Umbau des Mercedes-Benz Sprinter. Er stammt von dem niederländischen Bushersteller VDL Bus & Coach. Die Basis des MidCity M1 ist ein Kastenwagen mit langem Radstand und einer Außenlänge von 6.950 Millimetern. Hinter seiner zweiflügeligen Einstiegstür ist eine von Hand ausklappbare Rollstuhlrampe eingebaut, die der Fahrer mit einer Art „Schürhaken“ aus dem Boden löst und hinterher ohne Handgriff einfach wieder umklappt.

Im niederflurigen Bereich zwischen den Achsen sind ein fester und drei Klappsitze angebracht und ein Rollstuhlplatz oder Stehplätze vorgesehen. Auf einem Podest über der Hinterachse sind weitere Sitze angebracht.

Das Fahrzeug ist als Bürgerbus gedacht, könnte in Diensten von Taxi- und Mietwagenunternehmern aber auch für Linienersatzverkehre in Frage kommen. Weitere Informationen zum Programm gibt der Hersteller auf seiner Internetseite.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung