Werbung
Werbung
Werbung

Fünf IHK informieren Taxi- und Mietwagenunternehmer

Am 4. Oktober läuft bei der federführenden Industrie- und Handelskammer (IHK) Ulm ein Info-Nachmittag zum Fiskaltaxameter und zum Mindestlohn.
Das Fiskaltaxameter und der 2017 auf 8,84 Euro steigende Mindestlohn sind die Themen der Infoveranstaltung. (Foto: Dietmar Fund)
Das Fiskaltaxameter und der 2017 auf 8,84 Euro steigende Mindestlohn sind die Themen der Infoveranstaltung. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Wie ist der Entwicklungsstand beim Fiskaltaxameter? Löst die Diskussion um ein neues Kassengesetz die Probleme? Diese Fragen beantwortet Thomas Grätz, Geschäftsführer des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP), am Nachmittag des 4. Oktober 2016 im Haus der Wirtschaft in Ulm. Nach ihm berichtet Harald Lauxmann vom Hauptzollamt Ulm über die Erfahrungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit nach eineinhalb Jahren Mindestlohn. Er geht unter anderem auf Bereitschafts- und Standzeiten ein und gibt den Zuhörern Ratschläge auf der Basis bisher durchgeführter Kontrollen.

Die kostenfreie Info-Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr mit einer Begrüßung durch Jonas Pürckhauer, Mitglied der Geschäftsleitung der IHK Ulm. Sie endet gegen 16 Uhr mit einem Imbiss.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Taxi- und an Mietwagenunternehmer und trägt den Untertitel „Richtig aufzeichnen, richtig abrechnen: Aktuelles zu Fiskaltaxameter und Mindestlohn. Die IHK Ulm kooperiert dazu mit den Industrie- und Handelskammern Bodensee-Oberschwaben, Ostwürttemberg, Reutlingen und Schwaben.

Anmelden kann man sich per E-Mail (schwendt@ulm.ihk.de) oder online (unter www.ulm.ihk24.de/veranstaltungen), wo die Veranstaltungsnummer 17791448 einzugeben ist. Anmeldeschluss ist am 26. September 2016.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung