Seat-Mann taucht bei PSA wieder auf

Marcus Hoffmann wird jetzt Direktor B2B der Peugeot Citroen Deutschland GmbH.

Marcus Hoffmann soll das Firmenkunden-Geschäft von Citroen und Peugeot voranbringen. (Foto: Peugeot)
Marcus Hoffmann soll das Firmenkunden-Geschäft von Citroen und Peugeot voranbringen. (Foto: Peugeot)
Dietmar Fund

Das beliebte Bäumchen-wechsel-dich-Spiel im Vertrieb an Flotten- und Gewerbekunden setzt sich auch bei der Peugeot Citroen Deutschland GmbH fort. Zu ihr wechselt jetzt der 43 Jahre alte Marcus Hoffmann als Direktor B2B und Gebrauchtwagen. Er ist damit auch für den Vertrieb an Gewerbekunden und die in letzter Zeit von den beiden Marken ziemlich vernachlässigten Taxi- und Mietwagenunternehmer verantwortlich.

Hoffmanns neuer Vorgesetzter ist Geschäftsführer Rasmus Reuter. Er hat gibt als Ziel den Ausbau des Geschäfts mit Firmenkunden vor. Zuvor war Hoffmann bei Seat in Barcelona für den internationalen Ausbau des Flotten- und Gebrauchtwagengeschäfts zuständig. In seiner letzten deutschen Position bei Seat war er als Direktor für Flotten und die Gebrauchtwagen-Vermarktung zuständig und hat dabei fast noch „Taxi-Luft“ in der Zusammenarbeit mit Andreas Mauritz geschnuppert.

Der Diplom-Betriebswirt hatte von 1996 bis zu seinem Wechsel zu Seat 2011 verschiedene Positionen in der deutschen Vertriebsabteilung von Renault bekleidet.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)