Werbung
Werbung
Werbung

Opel bringt in der Taxi-Basis Insignia neue Motoren

Auf die Kombination von Dieselmotor und Automatik müssen Taxi- und Mietwagenunternehmer noch eine Weile warten.

Ganz neu ins Programm kam das Topmodell GSi. Die automatisch öffnende und schließende Kühlerjalousie soll bei allen Insignia den Luftwiderstand verringern. (Foto: Opel)
Ganz neu ins Programm kam das Topmodell GSi. Die automatisch öffnende und schließende Kühlerjalousie soll bei allen Insignia den Luftwiderstand verringern. (Foto: Opel)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Auf dem Autosalon in Brüssel hat Opel die neueste Modellpflege seines einzig verbliebenen Taxi-Modells ohne französische Gene vorgestellt, das Mittelklassemodell Insignia. Sein wesentliches Kennzeichen soll eine neue Palette von Benzin- und Dieselmotoren mit der Abgaseinstufung Euro 6d sein, die den Insignia zusammen mit anderen Maßnahmen bei der Aeorodynamik und bei den Getrieben um bis zu 18 Prozent sparsamer machen sollen. Neben optimierten Sechsgang-Schaltgetrieben sollen je nach Motorisierung eine stufenlose Automatik und Acht- sowie Neungang-Automatikgetriebe zur Verfügung stehen.

Die neue Diesel-seitige Basismotorisierung ist ein bereits im Kompaktwagen Astra eingesetzter Dreizylinder mit 1,5 Litern Hubraum, 90 kW/122 PS und einem maximalen Drehmoment von 300 Newtonmetern zwischen 1.750 und 2.500/min. Die Vierzylinder-Diesel mit zwei Litern Hubraum sollen „im Laufe des Jahres“ folgen.

Für diese bei der Bestellung ab Februar zunächst einzige Diesel-Motorisierung ist anfangs keine Automatik verfügbar. Da es den Astra bereits mit dem 1.5 D und einer 9-Stufen-Automatik gibt, liegt die Vermutung nahe, dass diese Kombination auch beim Insignia nachgeschoben werden könnte. Die Vorgänger-Diesel mit zwei Litern Hubraum waren ebenfalls mit einer Automatik erhältlich, sodass dieselbe Vermutung auch für sie gilt. In ihrem Falle dürfte es sich aber um eine Achtgang-Wandlerautomatik handeln. Die bisherigen 1,6-l-Diesel, von denen es eine Leistungsstufe auch mit 6-Stufen-Automatik gab, hat Opel aus dem Programm genommen.

Für Taxi- und Mietwagenunternehmer mit ihren vielen Nachtfahrten ist auch wichtig, dass die nun serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfer gegen Aufpreis auch als „IntelliLux LED Pixel Licht“ bestellbar sind. Sie bieten jetzt pro Scheinwerfer 84 LED-Elemente, während es zuvor nur 18 waren. Das soll eine noch genauere und feinere Ausblendung entgegenkommender oder vorausfahrender Fahrzeuge bei eingeschaltetem Dauerfernlicht erlauben. Der Lichtstrahl dieser Variante soll in Autobahn-Linkskurven weiter nach links und in Autobahn-Rechtskurven weiter nach rechts reichen, um weiter entfernte Hinweisschilder früher sichtbar zu machen beziehungsweise entgegenkommende Fahrzeuge nicht zufällig zu blenden.

Bei den Vordersitzen mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) sind nun außer Stoff- und Lederbezügen auch solche aus Alcantara bestellbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung