Abrechnungsleitfaden für Kunden von taxi.de

Das Hamburger Softwareunternehmen Talex mobile solutions hat für die Nutzer seines Vermittlungssystems taxi.de einen Leitfaden für die Abrechnung von Krankenfahrten entwickelt.

Das Team von Alex von Brandenstein, Geschäftsführer von Talex mobile solutions, arbeitet ständig an weiteren neuen Bausteinen für die Vermittlungssoftware taxi.de. (Foto: Dietmar Fund)
Das Team von Alex von Brandenstein, Geschäftsführer von Talex mobile solutions, arbeitet ständig an weiteren neuen Bausteinen für die Vermittlungssoftware taxi.de. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Seit kurzem bietet das Hamburger Softwareunternehmen Talex mobile solutions für seine Vermittlungssoftware taxi.de auch einen Baustein an, mit dem die Taxi- und Mietwagenbetriebe die Abrechnung von Krankenfahrten in die eigene Hand nehmen können (taxi heute berichtete). Aus diesem Grund hat das Unternehmen mit einem seiner regelmäßig erscheinenden Newsletter angeboten, einen Leitfaden für die Krankenfahrten-Abrechnung abzurufen.

Den darf man sich im Falle eines Software-Unternehmens nicht als gedruckte Broschüre vorstellen. Vielmehr listet das Unternehmen mit den Schwerpunkten „Workflow“ und „Rückläufer“ digital und eher stichwortartig auf, wie Krankenfahrten in der Disposition und dann im Fahrzeug erfasst werden sollten. Der Leitfaden empfiehlt zum Beispiel, dass der Fahrer den Transportschein einscannt und das Büro die eingehenden Dokumente gleich sortiert.

Hinweise zu weiteren Bearbeitungsschritten innerhalb des Systems bis zum Versand an die Krankenkassen folgen. Auch die Dokumentation wird angesprochen.

Unter dem Punkt „Rückläufer“ listet das Dokument auf, wie man mit nicht berechneten Zuzahlungen, nicht genehmigten Fahrten und abgelehnten Abrechnungen umgehen sollte.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)