Werbung
Werbung
Werbung

IHK-Elektro-Seminar zog über 20 Taxler an

Bei der IHK Chemnitz informierten sich über 20 Branchenvertreter über Elektrotaxis und deren Förderung sowie über aktuelle Fragen zum Fiskaltaxameter.

Im schmucken ehemaligen Bahnhofsgebäude von Frankenberg (Sachsen) wurden die Vertreter der Taxi-Branche umfassend informiert. (Foto: IHK Chemnitz)
Im schmucken ehemaligen Bahnhofsgebäude von Frankenberg (Sachsen) wurden die Vertreter der Taxi-Branche umfassend informiert. (Foto: IHK Chemnitz)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Ende März 2019 hatte die IHK Chemnitz Taxi- und Mietwagenunternehmer zu einem Tagesseminar nach Frankenberg in Sachsen eingeladen. Der Einladung folgten mehr als 20 Vertreter der mobilen Branche. Das berichtet der Gastgeber Marcus Leonhardt, Sachgebietsverantwortlicher Industrie/Verkehr/Umwelt der auch für das Erzgebirge zuständigen IHK Chemnitz, gegenüber taxi heute.

Matthias Lorenz schilderte dort als Vertreter des Volkswagen-Konzerns dessen Planungen zur Elektromobilität und zu Hybridfahrzeugen. Petra Glöer von der Sächsischen Energieagentur (SAENA GmbH) informierte die Teilnehmer über Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes Sachsen für Elektrotaxis und ihre Ladeinfrastruktur. Sie zeigte auch, wo sich die Unternehmer über geeignete öffentliche Ladestationen  informieren können. Über Ladetechniken und Abrechnungsmöglichkeiten referierte Steffen Seidel als Vertreter des regionalen Energieversorgers envia Mitteldeutsche Energie AG.

Nach diesen eher in die Zukunft weisenden Themen habe Thomas Voigt vom Landesverband der Sächsischen Taxi- und Mietwagenunternehmen die Unternehmer wieder in fiskalische Gegenwart zurückgeholt, schreibt Gastgeber Marcus Leonhardt. Voigt informierte über den aktuellen Stand beim Umgang mit dem so genannten Fiskaltaxameter, der Kassen-Nachschau und der Kassensicherungsverordnung, in die überhaupt erst einmal Taxameter und Wegstreckenzähler aufgenommen werden müssten. Das ist nach Voigts Informationen Mitte 2019 vorgesehen, wobei der Übergangszeitraum bis 31. Dezember 2022 verlängert werden könnte. Bis zu diesem Zeitpunkt könnte auch eine Belegerteilungspflicht auf die Taxifahrer zukommen, erklärte Voigt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung