Elektrotaxis: Peugeot will Elektro-Kombi bringen

Für 2023 haben die Franzosen den kompakten Kombi e-308 SW angekündigt, der auch zum Taxi oder Mietwagen umgerüstet werden könnte

Wer einen kompakten elektrisch angetriebenen Kombi möchte, muss nicht länger auf einen Chinesen schielen, sondern könnte bald auch den Peugeot e-308 SW ins Auge fassen. (Foto: Peugeot)
Wer einen kompakten elektrisch angetriebenen Kombi möchte, muss nicht länger auf einen Chinesen schielen, sondern könnte bald auch den Peugeot e-308 SW ins Auge fassen. (Foto: Peugeot)
Dietmar Fund

Bislang kann man als batterieelektrisch angetriebenen Kombi hierzulande nur ein Modell des chinesischen Herstellers MG bestellen. Das soll sich 2023 ändern, denn für dieses Jahr kündigt Peugeot seinen e-308 SW an. Er ist eng mit dem ebenfalls elektrisch angetriebenen Opel Astra Sports Tourer verwandt und bietet einen neuen Elektromotor mit 115 kW/156 PS. Nach dem aktuellen Messzyklus WLTP soll das neue Modell eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern erreichen. Damit und mit seinem Raumangebot könnten Taxi- und Mietwagenbetriebe auf dem Land bei ihren vorherrschenden, gut planbaren Krankenfahrten sicher leben.

Bislang waren alle Elektromodelle von Peugeot bis hin zum großen Transporter-Kombi e-Traveller mit 100 kW/136 PS motorisiert. Für den e-308 SW gibt der Hersteller einen Normverbrauchswert gesamt von nur 12,7 kWh pro 100 Kilometer an. Sein Akku hat eine Kapazität von 54 kWh, von denen 51 kWh genutzt werden können. Sein On-Bord-Lader lädt mit 11 kW Wechselstrom und mit bis zu 100 kW an Gleichstrom-Schnellladesäulen.

Sowohl Peugeot als auch Opel geben die für die Konformitätserklärungen bei Taxis und Mietwagen erforderlichen Herstellerunterlagen an Umrüster heraus. Daher könnten sich die neuen Elektromodelle von Peugeot auch als Basis von Taxis oder Mietwagen eignen, obwohl Peugeot für sie keine Entwicklung eines Taxi- oder Mietwagen-Pakets bei seinem bisherigen Entwicklungs- und Umrüstpartner INTAX in Auftrag gegeben hat. Über diesen Weg gibt es nur den 5008 und drei von Nutzfahrzeugen abgeleitete Modelle.

Modelle von Peugeot hat beispielsweise Randolf Stephany von Auto Stephany aus Mühlheim an der Ruhr bereits mit werkseitiger Unterstützung umgerüstet. Die Kooperationsbereitschaft von Opel wiederum lobt der Kölner Umrüster Jürgen Weberpals.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)