Audi baut den größten Lichtkanal Europas

In Ingolstadt entsteht ein „Lichtassistenzzentrum“, das bei der Entwicklung noch besserer Scheinwerfersysteme helfen soll.
Dietmar Fund

Der Zulieferer Hella war bislang mächtig stolz auf seinen Lichtkanal in Lippstadt. Bald könnte Audi Hella den Rang ablaufen, denn in Ingolstadt entsteht mit einer Länge von 120 Metern und einer Höhe von bis zu 9 Metern der laut dem Hersteller „größte befahrbare Lichtkanal Europas“.

Der lange schwarze Tunnel, bei dem das Licht vom Anfang bis zum Ende hin leuchtet, hat eine Oberfläche, die einer Fahrbahn stark ähnelt. Audis Lichtentwickler bauen ihn, um neue, für den Gegenverkehr blendfreie Scheinwerfersysteme zu entwickeln. Sie basieren auf Kamerasystemen.

Anders als der historisch gewachsene Lichttunnel von Hella ist der von Audi nicht in einer separaten Halle untergebracht. Vielmehr wird er unter einem elfstöckigen Gebäude errichtet. Das war für die Statiker kniffelig, weil der Tunnel ohne Säulen auskommen muss.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)