Werbung
Werbung
Werbung
In Wildflecken gibt es keinen Bahn- und keinen Taxi-Anschluss mehr. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

TAG- UND NACHTDIENST heißt es auf einem verblichenen Hinweisschild am längst aufgegebenen Bahnhof Wildflecken in der Rhön. Die Rufnummer ist noch dreistellig. Das Taxiunternehmen ist bei der Telekom immer noch als Taxen-Vereinigung eingetragen, obwohl es in Wildflecken laut der Ehefrau eines zweiten dort verzeichneten Unternehmers keine aktiven Taxiunternehmer mehr gibt. Fotografiert bei einer Radtour auf dem neuen, im Juli 2019 eingeweihten Bahn-Radweg „Rhönexpress“, der im Sinntal nach Wildflecken führt. df

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Taxi wirbt für Nachtdienst
Seite 34 | Rubrik Zu guter Letzt
Logobanner Liste (Views)
Werbung