Zwei Taxibetriebe gehen jetzt stromern

Zwei Taxiunternehmerinnen aus Bad Rodach und 
Bad Salzungen machen seit dem Jahreswechsel die ersten Erfahrungen mit dem Achtsitzer Mercedes-Benz EQV als Taxi.

Das Tesla Model S hat Karin Olm von der Elektromobilität überzeugt. Es wurde bisher mit 16 kW an einer Wechselstrom-Wallbox im Hof geladen, an der der EQV nur mit 11 kW laden kann. Bild: Dietmar Fund
Das Tesla Model S hat Karin Olm von der Elektromobilität überzeugt. Es wurde bisher mit 16 kW an einer Wechselstrom-Wallbox im Hof geladen, an der der EQV nur mit 11 kW laden kann. Bild: Dietmar Fund
Dietmar Fund
Elektrotaxis

Karin Olm aus Bad Rodach ist seit 1994 Taxi- und Mietwagenunternehmerin. Von der Elektromobilität ist sie begeistert, seit sie im August 2018 ein Tesla Model S als Taxi in Dienst gestellt und dafür eine Wallbox von Tesla an ihrer Hauswand angebracht hat. „Das elektrische Fahren ist sehr angenehm und vibrationsfrei. Das Heizen im Winter und das Kühlen im Sommer stören anders als beim Diesel niemanden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwei Taxibetriebe gehen jetzt stromern
Seite 22 bis 23 | Rubrik Unternehmensführung
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Logobanner Liste (Views)