Der Citroen ë-Berlingo stromert komfortabel

Die batterieelektrische Variante ist komfortabel gefedert und fährt sehr leise. Leider gibt es sie hierzulande nicht als 7-Sitzer.

Der batterieelektrisch angetriebene Citroen e-Berlingo XL unterscheidet sich äußerlich nur durch einen Schriftzug am Heck von den Diesel- oder Benzin-Varianten. Bild: Dietmar Fund
Der batterieelektrisch angetriebene Citroen e-Berlingo XL unterscheidet sich äußerlich nur durch einen Schriftzug am Heck von den Diesel- oder Benzin-Varianten. Bild: Dietmar Fund
Dietmar Fund
Fahrvorstellung

Der Hochdach-Kombi Berlingo ist 1996 auf den Markt gekommen und war bald darauf auch an den Taxiständen zu sehen. Seine dritte Generation bringt Citroën nun auch als „ë-Berlingo“ mit batterieelektrischem Antrieb mit zwei Radständen in den Längen M und XL. Beide Varianten konnte taxi heute Ende Oktober 2021 im leicht gewellten Flachland nördlich von Paris ausgiebig zur Probe fahren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Citroen ë-Berlingo stromert komfortabel
Seite 26 bis 27 | Rubrik Taxis & Mietwagen
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Logobanner Liste (Views)