Werbung
Werbung
Werbung

Verwaltungsgericht Stuttgart fordert ganzjähriges Fahrverbot

Die Stuttgarter Taxiunternehmer können mit Diesel-Taxis schon bald ein Problem bekommen. | Bild: Dietmar Fund
Die Stuttgarter Taxiunternehmer können mit Diesel-Taxis schon bald ein Problem bekommen. | Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Das Regierungspräsidium Stuttgart ist seiner Verpflichtung, mit einer Fortschreibung des Luftreinhalteplans die Einhaltung der von der EU vorgegenen Immissionsgrenzwerte für Luftschadstoffe zu sichern, „nicht im gebotenen Umfang nachgekommen“. Von den von der Behörde vorgeschlagenen Verkehrsverboten „kann keines als ausreichende und geeignete Luftreinhalteplanmaßnahme zur schnellstmöglichen Einhaltung der überschrittenen Immissionsgrenzwerte eingestuft werden.“ So begründet die 13. Kammer des Verwaltungsgerichts Stuttgart ihre am 28. Juli 2017 verkündete Entscheidung, der Klage der Deutschen Umwelthilfe stattzugeben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Verwaltungsgericht Stuttgart fordert ganzjähriges Fahrverbot
Seite 5 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung