Werbung
Werbung
Werbung

Weiter arbeiten geht mit anderen Zeiten

Das Bundesarbeitsgericht in Karlsruhe hat ein Urteil getroffen, das auch für weiter Taxi fahrende Rentner von Bedeutung ist. Bild: Bundesarbeitsgericht
Das Bundesarbeitsgericht in Karlsruhe hat ein Urteil getroffen, das auch für weiter Taxi fahrende Rentner von Bedeutung ist. Bild: Bundesarbeitsgericht
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Wenn ein Arbeitgeber mit seinem Arbeitnehmer vor Erreichen der Altersgrenze vereinbart, dass er bis zu einem bestimmten Zeitpunkt darüber hinaus weiter arbeitet, bleibt die Befristung auch wirksam, wenn der Arbeitgeber nach der Altersgrenze noch eine andere Arbeitszeit anordnet. Sie ist mit höherrangigem Recht vereinbar. Das hat das Bundesarbeitsgericht am 19. Dezember 2019 in einem Fall entschieden, der das Aktenzeichen 7 AZR 70/17 trägt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Weiter arbeiten geht mit anderen Zeiten
Seite 26 | Rubrik Recht & Steuern
Logobanner Liste (Views)
Werbung