Scheibenwischer sollten vor dem Wintereinbruch geprüft werden

Ein Autozubehör-Lieferant weist nach einer Umfrage darauf hin, dass viele Autofahrer wichtige Vorbereitungen vor den ersten Frostnächten vernachlässigen.

Auf die Scheibenwischer achtet man häufig erst, wenn die Scheibe nicht mehr richtig frei wird. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Auf die Scheibenwischer achtet man häufig erst, wenn die Scheibe nicht mehr richtig frei wird. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Rechtzeitig vor dem Wintereinbruch sollte man die Scheibenwischer überprüfen, doch das tun nur rund 68 Prozent der Autofahrer und Autofahrerinnen. Darauf weist der Autozubehör-Anbieter Heyner nach einer Umfrage hin, die er unter 1.029 Pkw-Besitzerin in Deutschland hat durchführen lassen.

Das Unternehmen rät dazu, Wischer mit einem Anteil an Naturkautschuk in der Gummimischung zu verwenden, um der Schlierenbildung beim Wischen entgegenzuwirken. Eine Beschichtung mit Nanographit schütze die Wischergummis vor Schmutz und Sonne, Frost und Kälte.

Stark vernachlässigt wird laut der Umfrage auch die Kontrolle der Scheinwerfer. Sie würden von 32 Prozent der Befragten nicht kontrolliert. Bei der Batterie gaben sogar 48 Prozent der Befragten an, sie vor Winterbeginn nicht zu überprüfen oder überprüfen zu lassen.

In Taxi- und Mietwagenbetrieben kann man davon ausgehen, dass die Batterien und die Scheinwerfer schon wegen der häufigen Frühstarts und der Nachtfahrten stärker unter Beobachtung stehen als bei privaten Pkw. Für sie könnte aber auch der Hinweis sinnvoll sein, die Fahrzeuge rechtzeitig mit Eiskratzern, Schneebesen und Anti-Beschlagtüchern auszustatten. Wie man als Fahrgast immer wieder anhand aufleuchtender Warnleuchten bemerkt, ist auch die regelmäßige Überprüfung des Füllstands der Scheibenwaschanlage durchaus noch nicht überall üblich.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)