Fifty-Fifty-Taxis rollen im Landkreis Eichstätt

Am letzten Juli-Wochenende startete ein Projekt, an dem sich fünf Taxibetriebe beteiligen.

Der Landkreis Eichstatt bezahlt den jungen Menschen wie bei Fifty-Fifty-Taxis üblich die Hälfte des Taxi-Fahrpreises. (Foto: Landkreis Eichstätt)
Der Landkreis Eichstatt bezahlt den jungen Menschen wie bei Fifty-Fifty-Taxis üblich die Hälfte des Taxi-Fahrpreises. (Foto: Landkreis Eichstätt)
Dietmar Fund

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Bayern am 29. Juli 2022 startet der Landkreis Eichstätt mit seinen 30 Gemeinden, Märkten und Städten das Projekt Fifty-Fifty-Taxi, das den ganzen Landkreis überzieht. Junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren können so in den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag oder vor gesetzlichen Feiertagen zwischen 19 Uhr und 5 Uhr morgens zum halben Taxi-Fahrpreis zu einer Veranstaltung und wieder nach Hause fahren. Sie müssen nur im Landkreis ihren Erst- oder Zweitwohnsitz haben und die Fahrt muss im Landkreis angetreten werden und dort auch enden.

Bestellt wird das Fifty-Fifty-Taxi telefonisch über eine App, für die ein Personalausweis mit eID-Funktion benötigt wird. Die jungen Leute sollen jeweils das nächstgelegene Taxiunternehmen rufen und möglichst Fahrtwünsche bündeln. Als Partner des Projektes treten fünf Unternehmen auf: Taxibetriebe R. Schwarz in Eichstätt und Wellheim, Taxi Jo in Eichstätt, Taxi Beilngries UG, die Metropolis Mobility Ingolstadt GmbH und Hengl Reisen e.K. aus Mindelstetten-Hiendorf.

Mit dem Projekt möchte der Landkreis das ÖPNV-Angebot am Wochenende ergänzen und einen Beitrag zur Vermeidung von Freizeitunfällen junger Menschen auf dem Weg von und zu Veranstaltungen leisten. Der Landkreis bewirbt das Projekt mit einem Flyer, der als pdf-Datei im Downloadbereich dieser Meldung heruntergeladen werden kann.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)