Werbung
Werbung
Werbung

Lexus-Taxi bekommt digitale Außenspiegel

Im Mittelklassemodell Lexus ES 300 h, das auch mit einem Taxi-Paket von INTAX zu haben ist, ersetzt die Toyota-Tochter erstmals herkömmliche Außenspiegel durch Kameras und Displays.

Die Monitoren an der A-Säulen warnen auch vor herannahenden Fahrzeugen. (Foto: Lexus)
Die Monitoren an der A-Säulen warnen auch vor herannahenden Fahrzeugen. (Foto: Lexus)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Auf dem Genfer Salon Anfang März präsentiert Lexus im Hybrid-Modell ES 300 h erstmals digitale Außenspiegel. Sie basieren auf zwei Kameras in schmalen Gehäusen, die der Fahrer ebenso wie herkömmliche Außenspiegel auf sich einstellen kann. Darüber hinaus können die Kameras aber unterschiedliche Bereiche erfassen, die dann auf den beiden Fünf-Zoll-Farbmonitoren an den A-Säulen wiedergegeben werden.

In die Kameragehäuse ist eine Heizfunktion integriert. Der Fahrer kann die Enteiserfunktion per Knopfdruck aktivieren. Eingebaut sind auch ein Totwinkelwarner und eine Abblendfunktion.

Wenn der Fahrer den Blinker setzt, wird automatisch das Sichtfeld auf der jeweiligen Seite vergrößert. Dasselbe passiert, wenn er den Rückwärtsgang einlegt. Beim Rangieren wird eine Draufsicht auf das Fahrzeug zusätzlich noch in das Display vor dem Fahrer projiziert. Dort und in den Monitoren erscheinen in solchen Fällen auch Hilfslinien. Nach dem Rangieren schaltet das System wieder auf die normale Ansicht um. Beim Fahren werden dem Fahrer mit mehreren Linien in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit die Abstände nachfolgender Fahrzeuge angezeigt.

Bestellstart für die neuen digitalen Außenspiegel ist in Deutschland Anfang März.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung