Werbung
Werbung
Werbung

Conrad Electronic bietet Dashcams mit wichtiger Loop-Funktion

Eine der neuesten Kameras erfüllt die juristische Bedingung, Aufzeichnungen nach einer gewissen Zeit wieder zu überschreiben.

Die renkforce-Kamera wird wie andere auch per Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt. (Foto: Conrad Electronic).
Die renkforce-Kamera wird wie andere auch per Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt. (Foto: Conrad Electronic).
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Nachdem der Bundesgerichtshof im Mai 2018 die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel zugelassen hat, wenn sie regelmäßig überschrieben werden, empfiehlt der Elektronikhändler Conrad Electronic das neue Dashcam-Modell RF-DC-1G des Herstellers renkforce. Es schaltet sich automatisch ein, sobald sich ein Fahrzeug in Bewegung setzt. Danach hält es außer den Bildern mittels eines GPS-Trackers auch die zurückgelegte Strecke und die gefahrene Geschwindigkeit fest. Diese Daten kann man sich laut dem Händler später auf Google Maps ansehen.

Die Aufnahmedauer bis zum Überschreiben kann individuell eingestellt werden. Die hochauflösenden Bilder im Format 1.920 mal 1.080 Pixel werden auf einer SD-Karte gespeichert. Diese Speichermedien sind bis zu einer Kapazität von 32 Gigabyte lesbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung