Taxi-Bundesverband bekommt weibliche Verstärkung

Der Taxi- und Mietwagenverband Deutschland e.V. (TMV) hat Gundula Hauenstein zur weiteren Vizepräsidentin gewählt.

Glückwünsche zur Wahl bekam Gundula Hauenstein von Vizepräsident Markus Gossmann (v.l.), Schatzmeister Alfred Lehmair, Vizepräsident Thomas Kroker und Bundesgeschäftsführer Patrick Meinhardt. (Foto: TMV)
Glückwünsche zur Wahl bekam Gundula Hauenstein von Vizepräsident Markus Gossmann (v.l.), Schatzmeister Alfred Lehmair, Vizepräsident Thomas Kroker und Bundesgeschäftsführer Patrick Meinhardt. (Foto: TMV)
Dietmar Fund

Die Mitgliederversammlung des Taxi- und Mietwagenverbands Deutschland e.V. (TMV) hat am 3. November 2022 in Essen ihr Präsidium ausgebaut. Als weitere Vizepräsidentin wurde Gundula Hauenstein gewählt. Sie hatte kürzlich bei der Fachvereinigung Taxi und Mietwagen e.V. des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V. (GVN) Michael Müller als Vorsitzenden abgelöst.

Hauenstein arbeitet im TMV nun mit den beiden Vizepräsidenten Thomas Kroker und Markus Gossmann zusammen. Sie standen ebenso wenig zur Wahl wie Schatzmeister Alfred Lehmair. Hauensteins Amtszeit reicht bis zum 21. Dezember 2024, an dem auch die vierjährige Amtszeit ihrer Kollegen endet.

Gundula Hauenstein ist momentan erst die dritte Frau neben Bärbel von Teuffel und Gisela Spitzlei in einer Führungsfunktion. Von Teuffel ist Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM). Spitzlei leitet den Ausschuss Kranken- und Sonderfahrten des BVTM und ist über die Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein Taxi-Mietwagen e.V. gleichzeitig unter dem Dach des TMV unterwegs.

TMV-Präsident Michael Müller konnte an der Mitgliederversammlung nicht persönlich teilnehmen. Er hatte den Mitgliedern ein Grußwort geschickt, mit dem er sehr bedauerte, nicht persönlich teilnehmen zu können. Sein Gesundheitszustand und eine anstehende Reha-Behandlung ließen das nicht zu.

„Dem FNP gratuliere ich von Herzen zur wieder eindrucksvollen Organisation der Europäischen Taximesse, bei meinen Kolleginnen und Kollegen im Präsidium, im Verbandsrat und in meinem eigenen Landesverband GVN bedanke ich mich dafür, in dieser Zeit getragen und ermutigt zu werden, und dem VSPV sage ich ein herzliches Willkommen in unserer TMV-Gemeinschaft“, schrieb Müller wörtlich. Er tausche sich regelmäßig mit dem Bundesgeschäftsführer Patrick Meinhardt aus, der zur fachlichen Abstimmung bei ihm vorbeischaue.

Für alle Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich wieder einen einheitlichen Bundesverband wünschen, dürfte folgendes Statement Müllers interessant sein: „Wenn ich auch meine eigenen Telefonate als Gradmesser nehme, ahne ich, dass das Wachstum unseres Verbandes 2023 nicht zu Ende sein wird.“ Der TMV hatte vor kurzem den westfälischen Landesverband VSPV aufgenommen, worauf Müller hier anspielt (taxi heute berichtete).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)