Compliance als neues Mega-Thema für Taxizentralen

Bei der Gründungsveranstaltung der neuen Erfa-Gruppe „Taxi-Zentrale“ riss der Nürnberger Zentralen-Vorstand Christian Linz ein neues Thema an.

Christian Linz (v.l.) und Reinhold Gast als Vorstände der Taxi-Zentrale Nürnberg eG und ihr Verwaltungschef Andreas Wüseke stellten der neuen Erfa-Gruppe Taxi-Zentrale ihre Zentrale und deren Compliance-Regelungen vor. (Foto: Dietmar Fund)
Christian Linz (v.l.) und Reinhold Gast als Vorstände der Taxi-Zentrale Nürnberg eG und ihr Verwaltungschef Andreas Wüseke stellten der neuen Erfa-Gruppe Taxi-Zentrale ihre Zentrale und deren Compliance-Regelungen vor. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Das Thema Compliance wird künftig ein Mega-Thema nach innen und nach außen: Das verkündete Christian Linz, Vorstand der Taxi-Zentrale Nürnberg eG und „Gründervater“ seiner dritten Erfa-Gruppe „Taxi-Zentrale“, bei deren ersten Zusammentreffen am 29. April 2022 im Schulungszentrum seiner Taxi-Zentrale. Wie man das Streben nach ehrlicher Arbeit dokumentiere, was unter „Compliance-Regelungen“ zu verstehen sei, das habe er sich aus Unterlagen eines Compliance-Beauftragten eines namhaften Automobilclubs abgeschaut, berichtete der Nürnberger Mehrwagenunternehmer. Er werde den Teilnehmern Word-Dateien zur Verfügung stellen, die sie für ihre Zentrale abwandeln könnten.

Linz nannte den versammelten 16 Vertretern und einer Vertreterin von Taxizentralen aus ganz Deutschland mehrere Beispiele aus dem Leben der Taxi-Zentrale Nürnberg eG, in denen Fragen der Compliance aufgekommen seien. So seien über die Jahre Schiedsrichter-Fahrten von einer Person vergeben worden, die dafür Freikarten für Fußballspiele bekommen und selbst genutzt habe. Inzwischen müssten die den Mitarbeitern der ganzen Taxizentrale zur Verfügung gestellt werden.

Für die Vermittlung lukrativer Türwerbungs-Aufträge für eine begrenzte Anzahl von Taxis gebe es jetzt die Regelung, sie nach dem Vier-Augen-Prinzip zu verlosen. Geschenke etwa zu Weihnachten lehne die Taxi-Zentrale Nürnberg eG zwar nicht ab, führe sie aber einer Tombola zu und informiere die Schenkenden mit einem Brief darüber. Die grundsätzlichen Regeln sind in einer Compliance-Richtlinie der Taxi-Zentrale Nürnberg eG vom März 2022 zusammengefasst, die Teilnehmern der Gruppe ausgehändigt wurde.

„Das Personal muss für dieses Thema sensibilisiert werden“, riet der Gastgeber der neuen Erfa-Gruppe. Es ist die dritte, die er nach einer Taxi-Erfa-Gruppe für Großstädte und einer Pastoralen Taxi-Erfa-Gruppe für Unternehmen aus ländlichen Regionen gegründet hat. In sein Schulungszentrum, dass sich zum „Mekka“ von Unternehmern und Unternehmerinnen entwickelt hat, die gegenseitig von Erfahrungen profitieren möchten, will er demnächst noch eine Erfa-Gruppe für Inklusionstaxis und eine für die Betreiber von Elektrotaxis einladen. Die Rollstuhlspezialisten haben sich schon mehrmals virtuell getroffen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)