Mercedes-Benz: Neuer Taxi-Mann stellt sich vor

Beim traditionellen, von Mercedes-Benz und der VDK Signal Iduna veranstalteten Taxi-Abend des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. stellte sich am 28. September 2022 André Prick vor.

BVTM-Präsident Herwig Kollar (v.l.) dankte André Prick von Mercedes-Benz und Marc Borucki von der VDK Signal Iduna für das Sponsoring des Mercedes-Abends in der Location Pier 13 in Berlin. (Foto: Dietmar Fund)
BVTM-Präsident Herwig Kollar (v.l.) dankte André Prick von Mercedes-Benz und Marc Borucki von der VDK Signal Iduna für das Sponsoring des Mercedes-Abends in der Location Pier 13 in Berlin. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Anders als bei der Veranstaltung Taxi Driving Innovation im November 2021 in Berlin konnte Herwig Kollar, Präsident des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V., am 28. September 2022 beim traditionellen „Mercedes-Abend“ André Prick als offiziellen Vertreter des Sponsors Mercedes-Benz AG begrüßen. Er stellte ihn am Abend der diesjährigen, wieder mit der Telekom veranstalteten Reihe Taxi Driving Innovation den Branchenvertretern vor. „Er lebt im Land Brandenburg, ist verheiratet und hat zwei Teenager, müsste also mit schwierigen Menschen umgehen können“, sagte Kollar.

André Prick berichtete, dass er als Leiter Produktmanagement Sonderfahrzeuge des Mercedes-Benz Vertriebs Deutschland an derselben Stelle in Berlin tätig sei wie sein Vorgänger. Prick vertritt Mercedes-Benz Vans und bat darum, ihn nicht nach Taxis auf Pkw-Basis zu fragen. Bei denen will die Marke bekanntlich keine neuen Modelle mehr als Taxi anbieten. „Wir sondieren gerade, wie es mit den Vans im Taxi-Geschäft weitergehen kann“, erklärte der neue Taxi-Ansprechpartner. Abschließend betonte er die 48-jährige Zusammenarbeit mit dem Taxi-Gewerbe.

Die bekannte Taxi-Nummer 0 30 / 26 94-26 94, die einst Guus Biesenbach eingeführt hatte, ist nun offenbar Geschichte. Sie steht nicht mehr auf Pricks Visitenkarte. Ralf Schamaitis werde sich als Taxi-Ansprechpartner für Service-Fragen weiterhin um Taxis auf Pkw-Basis kümmern, sagte Prick zu taxi heute. Wer diesen Part bei Mercedes-Benz Vans übernehme, müsse noch besprochen werden. Von Pricks Vorgänger Tim Podszus, dessen Mailbox man derzeit noch unter der Taxi-Rufnummer erreicht, war nicht mehr die Rede.

Marc Borucki, Taxi-Spezialist beim Branchenversicherer VDK Signal Iduna, der immer ein wenig im Schatten des „Sterns“ als Ko-Sponsor der „Mercedes-Abende“ auftritt, betonte seinerseits, dass sein Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem Taxi-Gewerbe zum 1.1.1980 begonnen habe. Sie dauere zwar noch nicht so lange wie die mit Mercedes-Benz, aber dafür sei die VDK Signal Iduna auch schon um Einiges älter.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)