IG Taxi Ortenau lädt wieder zum Taxi-Stammtisch ein

Markus Schmidt lädt zum ersten Taxi-Stammtisch nach der Aufhebung des Corona-bedingten Versammlungsverbotes nach Offenburg ein.

Wie hier beim VW-Taxi-Abend im Februar 2020 freut sich Markus Schmid auf anregende Gespräche mit seinen Berufskollegen. (Foto: Dietmar Fund)
Wie hier beim VW-Taxi-Abend im Februar 2020 freut sich Markus Schmid auf anregende Gespräche mit seinen Berufskollegen. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Die vorübergehende Absenkung der Mehrwertsteuersätze, der Sachstand bei der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes, der Rollstuhlvertrag mit der AOK und die Minicar-Problematik sind die Themen eines Taxi-Stammtisches, zu dem die Interessengemeinschaft Taxi Ortenau e.V. am 14. Juli ab 19 Uhr ins Gasthaus „Feldschlößle“ in Offenburg einlädt. Der Vorsitzende Markus Schmid und die stellvertretende Vorsitzende Bärbel von Teuffel freuen sich, dass sie nach der Lockerung des langen Corona-bedingten Versammlungsverbots endlich wieder einen Gedankenaustausch unter den Unternehmerinnen und Unternehmern in ihrer Region einleiten können.

Wegen der Dokumentationspflichten ist eine vorherige schriftliche Anmeldung per E-Mail oder Fax unter Angabe der Personenzahl für die Planung des Abends unerlässlich. Laut Markus Schmid haben sich schon erstaunlich viele Gäste aus Regionen außerhalb des Ortenaukreises angemeldet. Zu ihnen zählt auch der Geschäftsführer des Verbandes des Verkehrsgewerbes Baden, Tobias Lang. Wie immer sind Interessierte aus dem Personenverkehrs-Gewerbe herzlich willkommen.

Weil die bisher bekanntgegebenen Lockerungen noch kein Sicherheitstraining mit dem Schwerpunkt Rollstuhlbeförderung im Sommer zulassen, konzentriert Markus Schmid seine diesbezüglichen Pläne jetzt auf den schon seit längerem geplanten Termin am Samstag, dem 10. Oktober 2020.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)