Werbung
Werbung
Werbung

Der vierte große Taxi-Test geht in die zweite Runde

Nach einem Tag Testfahrten mit 21 Test-Taxis haben viele der 41 Teilnehmer noch alle Hände voll zu tun, um alle Taxis zu fahren und zu bewerten.
Der Taxiunternehmer Saso Jankuloski aus Fulda nimmt hier den Ford Kuga genau unter die Lupe. (Foto: Werner Kuhnle)
Der Taxiunternehmer Saso Jankuloski aus Fulda nimmt hier den Ford Kuga genau unter die Lupe. (Foto: Werner Kuhnle)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Sich über Oldtimer und Elektro-Taxis informieren, ein Taxi nach dem anderen Probe fahren, bis einem der Schädel brummt, und am Nachmittag noch zum Speeddating mit den Sponsoren cabman, HMM Deutschland, mobile GARANTIE und mytaxi: So sah das dicht gedrängte Programm aus, das 41 Taxiunternehmer und –unternehmerinnen am 19. Mai 2017 rund um das Hotel Esperanto in Fulda absolvierten. Topmotiviert schnappten sie sich die Fahrzeugschlüssel und füllten für jedes gefahrene der 21 Test-Taxis akribisch einen Fragebogen aus, dessen Noten dann in die Wahl der Taxis des Jahres eingehen.

Das entspannte Abendessen im Hotel hatten sich die Teilnehmer redlich verdient – besonders die jüngste unter ihnen. Die kleine Leonie war den ganzen Tag über mit ihrer Mama Tanja Hack und ihrem Papa Joachim Heck dabei. Sie quengelte nicht und war abends noch munter, nachdem sie in ihrem Kindersitz in vielen Taxis sanft in den Schlaf geschaukelt worden war.

Am Samstag kam zu Beginn der Testfahrten um 8 Uhr schon ein ganzer Schwung Frühaufsteher, um ihr straffes Programm bis 15 Uhr durchzuziehen. Wie schon am Vortag konnten sie sich zwischendurch mit Kaffeespezialitäten am Kaffeemobil erfrischen, das mytaxi zur Verfügung gestellt hat.

Was die 41 Profis herausgefunden haben und wer für sie in verschiedene Kategorien die Taxis des Jahres sind, wird taxi heute noch am Samstagabend verkünden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung