Werbung
Werbung
Werbung

Studie: Taxibestellung per App nimmt zu

Im Auftrag von mytaxi hat Bitkom Research zum zweiten Mal abgefragt, wie häufig Taxi-Bestell-Apps genutzt werden und worauf es bei ihnen ankommt.
Auftraggeber mytaxi freut sich über den hohen Bekanntheitsgrad seiner App, ohne die Werte seiner Wettbewerber zu nennen. (Foto: Intelligent Apps)
Auftraggeber mytaxi freut sich über den hohen Bekanntheitsgrad seiner App, ohne die Werte seiner Wettbewerber zu nennen. (Foto: Intelligent Apps)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Bereits 28 Prozent der Taxikunden bestellen ihr Taxi über eine App, was einen Zuwachs um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Das ist das wichtigste Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Bitkom Research. Im Auftrag von mytaxi hatte es 1.005 Verbraucher ab 14 Jahren befragt. Von ihnen gaben 24 Prozent an, mindestens einmal im Monat ein Taxi per App zu bestellen. Das bedeutet eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr, in dem das Unternehmen schon einmal dieselbe Umfrage gemacht hat.

Aufhorchen lässt auch die Angabe, dass 35 Prozent der 50- bis 64Jährigen Taxis per App bestellen. In dieser Altersgruppe interessieren sich weitere 34 Prozent, die bisher noch keine Bestell-App genutzt haben, für deren Nutzung.

Die Funktionalität, vor allem die Geschwindigkeit der Bestellung, ist 85 Prozent aller Nutzer am wichtigsten, gefolgt von Informationen über den Fahrer und seinen Standort. Mit deutlichem Abstand folgt die Möglichkeit, Quittungen per E-Mail zu erhalten, und das Bezahlen über die App.

Laut der Studie ist mytaxi mit Abstand die bekannteste Taxi-Bestell-App. Etwa jeder vierte Befragte gab an, von ihr gehört zu haben. Wie hoch der Bekanntheitsgrad der Wettbewerber taxi.de und taxi.eu ist, geht aus der Pressemitteilung des Auftraggebers Intelligent Apps nicht hervor.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung