Werbung
Werbung
Werbung

Schweizer Taxigewerbe startet eigene App

Mit der yourmile AG als Partner startet die Bestell-App go! bei zunächst drei großen Taxiunternehmen.
Das Schweizer Taxigewerbe platziert seine App bewusst gegen Uber und Konsorten. (Foto: Richterich & Partner)
Das Schweizer Taxigewerbe platziert seine App bewusst gegen Uber und Konsorten. (Foto: Richterich & Partner)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Unter der griffigen Bezeichnung go! hat TaxiSuisse, die Fachgruppe Taxi des schweizerischen Nutzfahrzeugverbands ASTAG, eine Smartphone-Bestell-App auf den Markt gebracht. Sie wurde von dem Dienstleistungsunternehmen yourmile AG entwickelt und enthält auch eine Bezahlfunktion. Die Entwicklungspartner betonen, dass sämtliche Nutzerdaten auf Servern in der Schweiz gespeichert würden. Die App binde außerdem keine selbstständigen Chauffeure ein, sondern nur solche, die bei einem lizenzierten Schweizer Taxiunternehmen angestellt seien. Die Preise würden unabhängig von Nachfragespitzen oder Wartezeiten durch Stau gebildet.

 

Laut der yourmile AG ist die App-Bestellung bei den großen Taxiunternehmen 7x7 Fahrdienste in Zürich, bei Taxis-Fribourg und der Badener Taxi AG gestartet. Demnächst solle sie auch bei Herold Taxi in St. Gallen verfügbar sein. Angepeilt sei ein flächendeckender Einsatz in allen Kantonen.

Die App go! ist derzeit in Deutsch und Französisch verfügbar. Eine englische und eine italienische Version sind in Vorbereitung. Die Schweizerischen Bundesbahnen wollen die App noch im Frühjahr in ihr Angebot für einen Service von Tür zu Tür einbauen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung