Werbung
Werbung
Werbung

Free Now bringt Mietwagen nach Frankfurt am Main

Der Mobilitätsdienstleister betont, dass er nur Mietwagen mit Frankfurter Konzession einsetze.

Partner BMW darf offenbar Mietwagen mit der auffälligen neuen Eigenwerbung beisteuern. (Foto: Free Now)
Partner BMW darf offenbar Mietwagen mit der auffälligen neuen Eigenwerbung beisteuern. (Foto: Free Now)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Am 3. September 2019 hat der App-Vermittler Free Now seinen Mietwagen-Fahrservice Ride auch in Frankfurt am Main gestartet. Die ehemals unter dem Namen mytaxi bekannte nunmehrige Tochter von BMW und Daimler setzt zunächst 100 Mietwagen ein, die auch den Flughafen bedienen.

Um die erwarteten preissensiblen Kunden „anzufüttern“, kostet die Tour zunächst innerhalb des Frankfurter Stadtgebiets nur fünf Euro. Die Differenz zum regulären Preis trägt Free Now nach demselben Muster wie seit kurzem in Berlin. Wie dort wird per App auch die Fahrt in einem Taxi vermittelt, wenn gerade keiner der Mietwagen zur Verfügung steht. Auch die Differenz zum Taxi-Tarif trägt der Anbieter.

Alexander Mönch, der Deutschland-Chef  von Free Now, schreibt anlässlich des Starts des neuen Angebots, Free Now habe das Gespräch mit der Stadtverwaltung gesucht und nehme deren Anliegen sehr ernst. So würden beispielsweise nur Mietwagen mit einer Konzession aus Frankfurt eingesetzt und die Einhaltung ihrer Rückkehrpflicht werde überwacht. Außerdem solle stets für alle Fahrer ein „hinreichendes Auskommen“ gesichert werden.

Wie im Falle Berlins schreibt Free Now auch im Hinblick auf Frankfurt am Main nicht, wie lange der Einführungs-Zeitraum mit den Sonderkonditionen gelten soll.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung