Marburg bietet Senioren-AST und Taxifahrt zum Impfzentrum

Die hessische Universitätsstadt bietet ab 65 Jahre alten Bürgerinnen und Bürgern die Fahrt im Anruf-Sammel-Taxi zum Preis eines Busfahrscheins an und hat ihnen auch Taxi-Gutscheine geschickt.

Marburger Seniorinnen und Senioren dürfen mit Anruf-Sammel-Taxis zum Bus-Fahrpreis zum Einkaufen fahren. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Marburger Seniorinnen und Senioren dürfen mit Anruf-Sammel-Taxis zum Bus-Fahrpreis zum Einkaufen fahren. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Die Stadtwerke Marburg haben für mindestens 65 Jahre alte Bürgerinnen und Bürger seit dem 4. Januar 2021 ein spezielles Anruf-Sammel-Taxi für Senioren organisiert. Mit dem „Senioren-AST“ sollen sie von Montag bis Freitag zum Preis eines Bustickets auf den Buslinien der Stadt „in geschützter Umgebung“ in einem Taxi oder Kleinbus zum Einkaufen fahren können. Eine Stunde vor der gewünschten Abfahrtszeit müssen sie ihren Fahrtwunsch telefonisch anmelden. Das Ticket können sie im Fahrzeug kaufen.

Die Stadtwerke hat alle in Frage kommenden Bürgerinnen und Bürger schriftlich über ihr neues Angebot informiert. Sie bekamen vor der Einführung des Senioren-AST als „Überbrückungsmaßnahme“ bereits je vier Taxi-Gutscheine zugeschickt, die sie in normalen Taxis einlösen konnten.

Die Stadtverwaltung hat schon im Dezember 2020 verkündet, dass sie für Senioren einen kostenlosen Taxi-Shuttle-Service zum Corona-Impfzentrum organisieren möchte, sobald das Zentrum in Betrieb geht. Ob dies ebenfalls schon ab dem Mindestalter von 65 Jahren gilt oder erst ab einer höheren Altersgrenze wie beispielsweise in Berlin, geht aus der Mitteilung der Stadt nicht hervor.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)