Werbung
Werbung
Werbung

Leipziger testen Flexa-Siebensitzer

Mit einem Pilotprojekt testen die Leipziger Verkehrsbetriebe bedarfsgesteuerte Transporter mit sechs Fahrgastsitzen im Norden der Stadt.

Zwei der vier Kleinbusse gehören den Leipziger Verkehrsbetrieben und werden auch von deren Personal gefahren, zwei laufen über die Taxizentrale 4884 – Ihr Funktaxi. (Foto: Leipziger Verkehrsbetriebe)
Zwei der vier Kleinbusse gehören den Leipziger Verkehrsbetrieben und werden auch von deren Personal gefahren, zwei laufen über die Taxizentrale 4884 – Ihr Funktaxi. (Foto: Leipziger Verkehrsbetriebe)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

In drei nördlichen Leipziger Stadtteilen Wiederitzsch, Breitenfeld und Lindenthal testen die Leipziger Verkehrsbetriebe seit dem 13. Oktober 2019 einen bedarfsgesteuerten Sammelverkehr. Er ist in erster Linie auf Umsteigepunkte zur S-Bahn, zur Straßenbahn und zu Buslinien ausgerichtet, doch können die Fahrgäste während der Betriebszeiten auch zwischen den 108 Flexa-Haltestellen hin- und herfahren, zu denen auch 75 virtuelle Haltepunkte zählen. Gefahren wird täglich zwischen 6 und 24 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 8 Uhr.

Nutzen kann man die vier Kleinbusse mit sechs Fahrgastsitzen mit einem normalen Einzel- oder Tagestickets, die man auch beim Fahrer kaufen kann, sowie mit Zeitkarten. Buchen kann man telefonisch oder über eine eigens programmierte App für beide Handy-Systemwelten. Die telefonischen Buchungen werden über die Leipziger Taxizentrale 4884 - Ihr Funktaxi abgewickelt.

Das Pilotprojekt ist nach der Experimentierklausel des PBefG genehmigt worden und läuft zunächst bis Mitte März 2020 und in dieser Zeit ohne rollstuhlgerechte Fahrzeuge. Gefördert wird der Ansatz durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Programms „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“. Die digitale Plattform hat das Göttinger Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation entwickelt. Es war auch schon an ähnlichen Projekten in Niedersachsen beteiligt.

Laut Thomas Voigt, geschäftsführender Gesellschafter der Taxizentrale 4884 - Ihr Funktaxi, laufen bereits Gespräche mit den Leipziger Verkehrsbetrieben über eine Weiterführung des Projektes nach dem Testzeitraum. Das neue Angebot werde überraschend gut angenommen, sagte er zu taxi heute.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung