Inklusionstaxi kostet über Gutscheine keinen Zuschlag

In Konstanz hält ein Taxiunternehmer jetzt einen VW Caddy Maxi mit Heckausschnitt bereit, der über ein Gutscheinsystem ohne Aufpreis genutzt werden kann.

Merita und Arben Bojaj von Taxi Müller (v.l.), der Behindertenbeauftragte der Stadt Konstanz, Stephan Grumbt, und Oberbürgermeister Uli Burchardt präsentieren das neue Rollstuhl-Inklusionstaxi. (Foto: Stadt Konstanz)
Merita und Arben Bojaj von Taxi Müller (v.l.), der Behindertenbeauftragte der Stadt Konstanz, Stephan Grumbt, und Oberbürgermeister Uli Burchardt präsentieren das neue Rollstuhl-Inklusionstaxi. (Foto: Stadt Konstanz)
Dietmar Fund

Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt Konstanz, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können in der Stadt seit dem 27. Juli 2020 ohne den sonst im Landkreis Konstanz üblichen Rollstuhl-Zuschlag mit dem „Rollstuhl-Inklusionstaxi“ des Taxiunternehmens Müller fahren. Das teilt die Marketing & Tourismus Konstanz GmbH mit. Seit 2015 gilt im Landkreis Konstanz für Großraum- und Rollstuhltaxen ein Grundtarif von 8 Euro, während eine normale Taxifahrt je nach Entfernung bei 2,20 oder 2,50 Euro startet.

Das Projekt wurde nach einjähriger Vorarbeit gestartet. Unterstützt wird es durch die Stadt Konstanz und ihren Gemeinderat, die es über den Aktionsplan Inklusion und die Cerlowa-Stiftung fördern. Das Taxiunternehmen Müller hat dafür einen VW Caddy Maxi mit einem Umbau des niederländischen Herstellers Bierman beschafft. Das Unternehmen hat dafür keine öffentlichen Fördergelder bekommen. Die städtische Förderung kommt also in diesem Fall voll den Fahrgästen zugute.

Vorangetrieben hat das Projekt der Behindertenbeauftragte der Stadt Konstanz, Stephan Grumbt. Er hat nicht nur bei der Fahrzeugbeschaffung beraten, sondern auch dafür gesorgt, dass das Inklusionstaxi einen Euro-WC-Schlüssel mitführt. Mit ihm sind rollstuhlgerechte Toiletten zugänglich.

Mit der Aktion möchte die Stadt die Barrierefreiheit weiter vorantreiben. Dafür hat sie unter anderem eine Aktion namens „99 Rampen für Konstanz“ gestartet, über die Läden, Gastronomiebetriebe und Hotels hürdenlos erreichbar sein sollen. Dafür stellt die Stadt inzwischen 50 mobile Rampen bereit, die kostenlos oder gegen eine Spende ausgeliehen werden können.

In Konstanz gibt es sogar eine Stadtführung für Blinde und Sehbehinderte unter dem Motto „Konstanz riechen, hören, fühlen und begreifen“.

Die Taxi-Müller GmbH gibt es in Konstanz seit über 70 Jahren. Ihr Geschäftsführer ist heute Arben Bojaj. Der Fuhrpark des Unternehmens besteht abgesehen vom Inklusionstaxi aus elf Fahrzeugen von Ford, Mercedes-Benz und Volkswagen. Zu den Leistungen des Taxibetriebs gehört auch ein „Haustier-Taxi“, das bei Bedarf auch eine Hundebox mitbringt. Mit Rücksicht auf Allergiker werden die Haustiere nicht in jedem Taxi befördert.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)