Werbung
Werbung
Werbung

BRV: Reifendruckkontrollsysteme erfordern Fachleute

Der Bundesverband der Reifenhändler rät dazu, wegen der nun auch in vielen Taxis und Mietwagen zwangsweise eingebauten Systeme den Reifenwechsel nur noch dem Fachhandel anzuvertrauen.
Die Fachhändler versprechen, Kunden und Kundinnen über Reifendruckkontrollsysteme aufzuklären. (Foto: Huf Group)
Die Fachhändler versprechen, Kunden und Kundinnen über Reifendruckkontrollsysteme aufzuklären. (Foto: Huf Group)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die seit November 2014 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge vorgeschriebenen Reifendruckkontrollsysteme zwingen beim anstehenden Reifenwechsel viele Autofahrer – und mit ihnen auch viele Taxi- und Mietwagenunternehmer – dazu, neue Reifendruckkontrollsysteme in neu aufgezogene Reifen einzubauen. Da man dazu nicht nur das zum Fahrzeug passende System aussuchen, sondern es auch richtig einbauen und kalibrieren muss, sollte man den Reifenwechsel künftig den Fachleuten überlassen. Diesen nicht ganz uneigennützigen Rat gibt der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk (BRV).

Der Verband hat zur Information der Verbraucher über diese wichtige Sicherheitsthematik ein eigenes Internetportal eingerichtet. Unter der Adresse www.rdks-wissen.de ist die Thematik in einzelnen Artikeln und mit Videos übersichtlich und verständlich aufbereitet.

Ein Blick auf die Seite könnte sich auch für Taxi- und Mietwagenunternehmer lohnen, die noch eine eigene Werkstatt haben beziehungsweise den Reifentausch bisher in Eigenregie erledigt haben. Man erfährt dort auch, wie man feststellen kann, ob die eigenen Taxis oder Mietwagen bereits ein Reifendruckkontrollsystem haben und wenn ja, welches.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung