Mitsubishi bringt zweiten Plug-in-Hybriden als Taxi

Mit einem Taxi- oder Mietwagen-Paket von INTAX kann man nun auch den etwas eleganteren – und engeren – Verwandten des Outlander als Plug-in-Hybriden bestellen.

Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV hat eine kompaktere Statur als der größere Outlander. (Foto: INTAX)
Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV hat eine kompaktere Statur als der größere Outlander. (Foto: INTAX)
Dietmar Fund

Die aktuelle Generation des kompakten SUV Mitsubishi Eclipse Cross PHEV kann man bei den Mitsubishi-Händlern nun auch mit einem Taxi- oder Mietwagen-Paket bestellen. Das Taxi-Paket kostet mit Folierung 990 Euro und ohne Folierung 590 Euro. Mietwagen kosten mit Folie dasselbe und ohne sie 490 Euro. Im Paket enthalten sind die üblichen Vorrüstungen für Taxameter, Funk und Dachzeichen sowie die Taxi-Notalarmanlage und eine zentrale Innenlichtschaltung.

Die Oldenburger bauen in das neue Modell nur Spiegeltaxameter oder Spiegel-Wegstreckenzähler ein beziehungsweise erledigen dafür die Vorrüstung. Wer noch Funkgeräte verwendet, kann die Vorrüstung dafür ins Handschuhfach verlegen oder dort gleich ein neues Funkgerät einbauen lassen. Kunstleder, Teilleder- oder Leder-Bezüge mit farbigen Nähten kann man gegen Aufpreis mitbestellen.

Der Eclipse Cross PHEV hat einen Benziner mit 2,4 Litern Hubraum und bietet mit seinen beiden Elektromotoren an der Vorder- und der Hinterachse eine Systemleistung von 138 kW/188 PS. Über die Elektromotoren hat er immer einen Allradantrieb. Die Antriebskräfte werden bedarfsgerecht auf beide Achsen verteilt. Der Antrieb kommt ganz ähnlich auch im Outlander PHEV zum Einsatz. Die Batterie mit einer Kapazität von 13,8 kWh soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 61 Kilometern ermöglichen – eine Angabe, die noch nach dem alten Messverfahren NEFZ ermittelt wurde und deshalb recht optimistisch sein dürfte. Auf Wunsch bekommt man Schaltpaddeln hinter dem Lenkrad, mit denen man eine stärkere Rekuperation einstellen kann, um zum Beispiel in Gefällen Strom in die Batterie zuladen.

Gut für den Einsatz als Taxi oder Mietwagen ist, dass man den Akku an Schnellladesäulen innerhalb von 25 Minuten auf 80 Prozent seiner Kapazität nachladen können soll. Das geht allerdings nur an Schnellladesäulen mit CHAdeMO-Anschluss, die seltener sind als der CCS-Anschluss, der sich in Europa als Standard durchgesetzt hat.

Trotz des Hybrid-Antriebs darf das Modell bis zu 1.500 Kilogramm schwere gebremste Anhänger ziehen. Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer können die Preisliste des Mitsubishi Eclipse Cross PHEH im Downloadbereich dieser Meldung als pdf-Datei herunterladen. Sie beginnt mit der Basisausstattung bei 33.521 Euro (ohne MwSt.).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)