Werbung
Werbung
Werbung

Stuttgarter Taxler bilden auch einen Korso

Am bundesweiten Aktionstag sammeln sich die wackeren Schwaben und machen sich auf den Weg zum zentralen Schlossplatz.

Der Taxi-Korso wird auch am Hauptbahnhof vorbeiziehen, wo die meisten Taxis heute nur noch am Dachzeichen, der Türwerbung und an Dachwerbeträgern zu erkennen sind. (Foto: Dietmar Fund)
Der Taxi-Korso wird auch am Hauptbahnhof vorbeiziehen, wo die meisten Taxis heute nur noch am Dachzeichen, der Türwerbung und an Dachwerbeträgern zu erkennen sind. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der Stuttgarter Taxiverband und die Taxi Auto Zentrale Stuttgart eG rufen am bundesweiten Aktionstag gegen das „Eckpunktepapier“ des Bundesverkehrsministers am 10. April 2019 ab 10 Uhr zu einem Taxi-Korso mit anschließender Protest-Kundgebung auf. Zu diesem Zeitpunkt sammeln sich die Taxler auf dem Cannstatter Wasen, dem Gelände ihres mit dem Münchner Oktoberfest (fast) vergleichbaren Volksfests.

Anschließend fahren die Taxis über den Hauptbahnhof zum Schlossplatz. Damit dürften sie eine ganze Reihe wichtiger Hauptstraßen blockieren.

Bei der Kundgebung ab 11.30 Uhr geht es wie in anderen Großstädten um die Pläne zur weitgehenden Deregulierung des Personenbeförderungsrechts. Die Veranstalter Dietmar Plag seitens der Zentrale und Danis Georgiadis für den Verband sagen damit „Nein“ zur Aufhebung der Rückkehrpflicht für Mietwagen, zur Aufhebung des Verbots der Einzelplatzvermietung in Mietwagen und zur bereits vollzogenen Aufhebung der Ortskundepflicht für Mietwagen. Sie fordern einen fairen Wettbewerb.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung